Anzeige
12.2 C
Dorsten
Sonntag, März 3, 2024
Anzeige
StartAuto und VerkehrDrohne gefährdet landendes Sportflugzeug

Drohne gefährdet landendes Sportflugzeug

Veröffentlicht am

Eine handelsübliche Drohne. (Symbolbild/Pixabay)

Ein ferngesteuertes Flugobjekt hielt sich am Sonntag (24. Juli) unerlaubterweise in der Einflugschneise zum Flugplatz Schwarze Heide auf. Die Polizei sucht jetzt nach dem Piloten der Drohne.

Der Pilot eines landenden Flugzeugs hatte die Drohne entdeckt. Gegen 10.50 Uhr schwebte gerade ein einmotoriges Sportflugzeugs (Kennung DEJEE) zur Landung ein. Der 32-jähriger Pilot aus Emmerich am Rhein und sein Copilot, ein 27-jähriger Mann aus Dinslaken, kamen wie geplant aus Düsseldorf.

Drohne erst gesehen, als das Flugzeug schon vorbei war

Unmittelbar vor der Landung meldete der Pilot die Sichtung einer nicht näher zu bezeichnenden Drohne im Bereich der Einflugschneise südlich des Flugplatzes „Schwarze Heide“. Das Sportflugzeug war zu diesem Zeitpunkt des Anflugs noch etwa 600 Meter hoch. Nach Schätzungen des Piloten hatte die gesichtete Drohne zu dieser Zeit eine Flughöhe von 300 Metern. Als der Pilot das unbekannte Flugobjekt sicher ausgemacht hatte, war das Flugzeug bereits darüber hinweg geflogen. Die Landung konnte ohne Gefährdung durchgeführt werden.

Polizei leitete sofort Fahndung ein

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Flugobjekt und dem bisher unbekannten verantwortlichen Drohnenpiloten verliefen bislang ohne Erfolg. Die Polizei erhielt erst Kenntnis etwa 15 Minuten später über den Vorfall.

Drohnenpiloten droht harsche Strafe

Der Aufenthalt von Drohnen in sensiblen Bereichen wie einer Einflugschneise ist strengstens verboten. Sollte der Lenker der Drohne ausfindig gemacht werden, droht ihm wegen Verstoßes gegen § 315a (Gefährdung des Bahn-, Schiffs- und Luftverkehrs) eine Geld- oder sogar Haftstrafe von bis zu zehn Jahren.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

kWhoch2 überzeugt mit innovativen Energielösungen

Zu Beginn des Jahres hat in Schermbeck das innovative Unternehmen kWhoch2 seine Geschäftstätigkeit aufgenommen. Gegründet wurde es von Dennis Kaiser, Nick Weidemann und Lukas...

NEUSTE ARTIKEL

#79 Glosse von Anke

Der Alltag ist schon ernst genug. Deswegen serviert die Dorstenerin Anke Klapsing-Reich zum Wochenende eine Portion Heiterkeit. Vergnügliche Episoden aus dem Berufs- und Familienleben. Denn mit...
00:03:12

#177 News der Woche: Crowdfunding für den Wappenbaum

Willkommen zur 177. Folge des Dorsten Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol u.a. über den Start der Spendenaktion zu Erneuerung des Wulfener...

Oldtimerfreunde schaffen ein Insektenhotel der Extraklasse

Über Wohnungsmangel müssen sich Insekten in Lembeck ab sofort weniger Sorgen machen: Dank der Oldtimerfreunde wartet nun ein riesiges Insektenhotel am Busbahnhof auf sie. Am...

Wulfener Soldaten beim Soldatengottesdienst in Münster

Mit welchen Herausforderungen sind Soldatinnen und Soldaten während ihres Dienstes konfrontiert? Dies war Thema einer Predigt im St.-Paulus-Dom Münster im Rahmen des jährlichen Internationalen Soldatengottesdienstes....

Klick mich!