Der Faire Handel ist in den letzten Jahren stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Immer mehr Geschäfte haben die Produkte im Sortiment. Doch was be­wirkt der Faire Handel tatsächlich?

(pd). Dorstener Agendaverein lädt im Rahmen der Frauenkulturtage am 21.03.2019 zu einem Vortrag zum Thema Fairer Handel ein

Der Faire Handel ist in den letzten Jahren stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Immer mehr Geschäfte haben die Produkte im Sortiment und mehr Menschen kaufen sie.

Fair trade

Auch bei der Bahn oder im Rathaus wird fair gehandelter Kaffee getrunken. Doch was be­wirkt der Faire Handel tatsächlich? Das ist sicherlich eine der am meisten gestellten und wichtigsten Fragen von Interessierten, Unterstützern und auch Skeptikern des Fairen Handels.

Welche Auswirkungen hat der Faire Handel wirklich für die Produzenten bzw. Arbeiter/innen, ihre Familien und Gemeinden?

Welche Rolle spielen Frauen eigentlich im Fairen Handel? Die Förderung der Gleichberechtigung von Frauen zählt zu den internatio­nal definierten Grundsätzen des Fairen Handels.

Fair-Handels-Organisationen lehnen Ge­schlechterdiskriminierung ab und setzen sich aktiv für eine Gleichberechtigung der Ge­schlechter ein. Doch was bedeutet dies in der Realität?

Wie können wir die positiven Wirkungen auch langfristig verankern? Und wo sind die Grenzen des Fairen Handels? Der Vortrag führt in die Grundprinzipien des Fairen Handels ein und versucht auf die gestellten Fragen eine Antwort zu geben.

Markus Heißler

Referent: Markus Heißler

Der Referent ist Politikwissenschaftler und arbeitet als Regionaler Eine-Welt-Promotor im Eine Welt Zentrum Herne schon sehr lange zum Thema Fairer Handel. Darüber hinaus ist er Sprecher des „Netzwerks Faire Metropole Ruhr“.

Der kostenlose Vortrag findet am 21.03.2019 um 18.30 Uhr im Raum 106 der VHS, Im Werth 6, statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.