Flächenbrand an der Lippe in Holsterhausen

Zu einem Flächenbrand an der Lippe kam es heute gegen 14 Uhr in Holsterhausen. Mitarbeiter des Tiefbauamtes verhinderten eine weitere Ausbreitung.

Foto: Pascal Schröder

Zum Glück hatten Mitarbeiter des Tiefbauamtes noch vor Eintreffen der Feuerwehr den Flächenbrand an der Lippe entdeckt und konnten diesen soweit in Schach halten. Die acht Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand dann löschen.

Verbunden mit der Hitze und der Trockenheit der letzten Wochen und Tage gelten Warnungen, im Wald Feuer zu machen. 

Brandgefahr durch hohe Temparaturen

Bedingt durch die hohen Temperaturen besteht nicht nur für Wälder ein hohe Brandgefahr, sondern auch für alle anderen öffentlichen Flächen und Felder. Die Feuerwehr rät deshalb dringend, keine Zigarettenkippen, Glasflaschen und Scherben in der freien Natur zu entsorgen.

Tabu ist auch offenes Feuer im Wald oder auch nur in der Nähe eines Waldes. Außerdem sollten keine Glasabfälle nach einem Picknick liegenlassen werden. Sie könnten als Brennglas wirken, wenn die Sonne drauf scheine, und damit einen Flächenbrand auslösen.

Für den Wald gilt: Hier sollte nicht geraucht werden und niemand sollte Zigarettenreste wegwerfen. Und selbst auf der Autobahn kann eine weggeworfene Kippe den mittigen Grünstreifen in Brand setzen.