Durch den Stich wurde die Lunge des Mannes perforiert

(ots). Am Donnerstag, 11.04.2019, gegen 22.15 Uhr, kam es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Dorsten, Lindenfelder Straße, zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 50- jährigen Deutschen und seiner 53-jährigen deutschen Lebensgefährtin.

Im Verlaufe dieser Streitigkeiten bedrohte der unter Alkoholeinwirkung stehende 50-jährige Mann seine Partnerin, woraufhin sich diese sich durch einen Messerstich verteidigte. Sie informierte unverzüglich die Polizei.

Durch die zeitgleich eintreffenden Rettungskräfte konnte der Geschädigte einer Fachklinik zugeführt werden. Durch den Stich wurde die Lunge des Mannes perforiert, sodass akute Lebensgefahr bestand. Der Gesundheitszustand des Geschädigten ist derzeit stabil.

Die Beschuldigte ist geständig. Die Tathandlung wird derzeit rechtlich von der Staatsanwaltschaft Essen als Notwehrhandlung gewertet. Die Beschuldigte wurde entlassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.