Anzeige
12.6 C
Dorsten
Sonntag, Oktober 2, 2022
Anzeige
StartLokalesDorstenGemeinsam gegen die Plastiktüte in der Biotonne

Gemeinsam gegen die Plastiktüte in der Biotonne

Veröffentlicht am

Das Bild zeigt das Banner der Kampagne am Wertstoffhof. Foto: Entsorgungsbetrieb Dorsten

Deutschland räumt die Biotonne auf. Ab sofort kämpft der Entsorgungsbetrieb Stadt Dorsten gemeinsam mit den anderen Städten im Kreis Recklinghausen gegen die Plastiktüte in der Biotonne und für mehr Umweltschutz.

Der Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten beteiligt sich an einer neuen Kampagne des Kreises Recklinghausen. Erstmalig starten die Abfallwirtschaftsbetriebe aus dem Kreis Recklinghausen gemeinsam eine Informations- und Aufklärungskampagne, um die Plastiktüte und auch die „kompostierbare Plastiktüte“ aus den Biotonnen zu verbannen. Sie treten mit #wirfuerbio für sauberen Biomüll, für saubere Komposterde und somit für den Klimaschutz ein.

Nicht alles ist kompostierbar

Auch in Dorsten bilden Plastiktüten einen großen Störstoffanteil im Bioabfall. Damit wird die Verwertung der Bioabfälle maßgeblich gestört, denn aus Plastiktüten wird weder Bioenergie noch Qualitätskompost. Das gilt auch für die sogenannten kompostierbaren Plastiktüten. Übrigens: Kompostierbares Besteck und kompostierbare Kaffeekapseln dürfen ebenfalls nicht in die Biotonne. Die Tüten dürfen sich als „kompostierbar“ bezeichnen, wenn sie sich nach 12 Wochen zu 90 % in Teile zersetzt haben, die kleiner als 2 mm sind. Allerdings verbleibt der Biomüll oftmals nur 4 Wochen in einer Kompostierungsanlage. In diesem kurzen Zeitraum werden die kompostierbaren Beutel nicht vollständig abgebaut. So landen die Plastikreste auf den Äckern, werden ins Grundwasser gespült und gelangen damit unweigerlich in unsere Nahrungskette.

Biomüll besser machen

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern will der Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten deshalb die Verunreinigung des Bioabfalls minimieren und die Qualität der Komposterde verbessern. Deshalb bitte die Stadt Dorsten alle Bürger „Geben Sie Ihren Bioabfall lose und ohne Verpackung in die Biotonne. Oder nutzen Sie eine Papiertüte. Auch ein Blatt Zeitungspapier oder die Brötchentüte aus Papier (ohne Sichtfenster) sind dafür geeignet“.

Jeder kann ganz einfach mitmachen und den Plastikmüll aus der Biotonne verbannen. Kein Plastik in die Biotonne!

Weitere Informationen gibt es bei der Abfallberatung per Telefon oder online.

NEUSTE ARTIKEL

Lembeck leuchtet wieder in diesem Jahr nach zweijähriger Coronapause

Nun ist es entscheiden: Das beliebte Event "Lembeck leuchtet" findet am 25. November statt. Auch der Tiermarkt soll 2023 wieder stattfinden Über zwei Termine hat der...

XXL-Hüpfburgen-Spass in Dorsten

Die Kaue an der Zeche Fürst Leopold hat sich wieder einmal in ein XXL-Hüpfburgen Paradies für Kinder verwandelt. Da werden Kinderträume wahr: Hüpfburgen, so weit...

Gemeindedreieck erhält veränderte Verkehrsführung

Ab dem 3. Oktober wird sich die Verkehrsführung am Gemeindedreieck ändern. Die Geradeausspur erhält eine zusätzliche Abbiegemöglichkeit in Richtung Holsterhausen. Das soll den Verkehrsfluss verbessern. Einer...

O‘Zapft is in beim Oktoberfest in der Feldmark: 15 Jahre Gaudi

Endlich ist es so weit: Es heißt wieder O‘Zapft is in Dorsten! Das Oktoberfest in der Feldmark öffnet bereits zum 15. Mal das Zelt für...