Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten sicherten den Grundschutz beim Großbrand der Sporthalle der Ingeborg Drewitz Gesamtschule in Gladbeck Rentfort-Nord.

In der Nacht von Montag auf Dienstag um 2.57 Uhr gab es in in Gladbeck-Rentfort Nord einen Großbrand. Hier stand brannte die Sporthalle der Gesamtschule komplett nieder.

In der Nacht gegen 4.15 Uhr hatte auch die Warn-App „Nina“ ausgelöst. Sie warnte vor Rauchgasen und forderte die Anwohner auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Um kurz vor 8 Uhr kam über die App eine Entwarnung.

Großbrand Sporthalle Ingeborg Drewitz Gesamtschule Gladbeck
Foto: Feuerwehr Gladbeck

Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr stand laut Mitteilung der Feuerwehr Gladbeck das komplette Dach in Vollbrand.

Der Einsatzleiter vor Ort gab sofort wegen austretender Gase Vollalarm für das gesamte Gladbecker Stadtgebiet.

Die ganze Nacht dauerten die Löscharbeiten an. Erst gegen neun Uhr konnte die Feuerwehr entwarnung geben und mitteilen, dass der Brand an der Sporthalle der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule ist unter Kontrolle sei. Allerdings werde die Feuerwehr es bis in den Nachmittag noch mit kleineren Nachlöscharbeiten beschäftigt sein.

Entwarnung gibt es heute auch für die Bevölkerung. Sie können wieder Fenster und Türen öffnen.

Die Gladbecker Feuerwehr dankt den rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Kreis Recklinghausen und des THW.

Im Einsatz war die komplette Feuerwehr Gladbeck. Ebenfalls im Einsatz involviert sind der Kreisbrandmeister, der Messzug des Kreises Recklinghausen und das Technische Hilfswerk, sowie die Dorstener Feuerwehr mit dem ABC Zug, die Löschzüge Altstadt (6) und Hervest Dorf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.