Die Grünen wollen ihrer politischen Verantwortung in Dorsten gerecht werden

Die GRÜNEN stellen Bürgermeisterkandidaten für die anstehende Kommunalwahl im September auf.

„Nach dem Rückzug der SPD-Bürgermeisterkandidatin Jennifer Schug änderte sich die Auswahl an demokratischen Bewerber für die Bürgermeisterwahl im September dieses Jahres“, teilt Claas Römer, Sprecher vom OV Die Grünen Dorsten, mit. Die Grünen in Dorsten haben sich deshalb dazu entschieden, ihrer politischen Verantwortung gerecht zu werden und einen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl aufzustellen.

Claas Römer: „Für alle, die Tobias Stockhoff nicht wählen möchten, wird es eine echte und ernstzunehmende Alternative durch den Kandidaten der GRÜNEN geben“. In einer für die Wahl terminierten Versammlung am 18.07.2020, soll der Kandidat durch die Mitglieder des GRÜNEN Ortsverbandes bestätigt werden.

1 KOMMENTAR

  1. Wie kommt die ältere Dame dazu zu behaupten , dass 60 Millionen Deutsche sich sonst der Diktatur der AfD unterwerfen. Wo sieht die gute Frau denn bei der Alternative für Deutschland einen Diktator? Die AfD ist die einzige Partei die eine Volksabstimmung nach Schweizer Vorbild anstrebt. Man sollte nicht nur nachplappern was einem durch die Altparteien eingetrichtert wurde und was die Medien brav beim Bürger festigen will.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.