Dorsten.  Das Trio  „Schnaps im Silbersee“ aus Berlin ist angerückt und betritt die Bühne.

Judith Retzlick mit der Geige, Peter Wolter und Melvin Haack mit der Gitarre. Mit „zickigem Optimismus“ heißen sie die Zuhörer „willkommen im Neandertal.“ Die Liedermacher haben eine besondere Note im Gepäck: Sie jonglieren mit Worten und musikalischer Raffinesse.

So kann der Zuschauer die besungene Umlaufbahn der Welt auf der Geige förmlich hören. Quatsch und Geschichten zeichnen die Künstler aus. Mal stimmen sie ernsthafte Töne an, mal schlagen sie den Bogen weiter zu humoristischen Passagen.

In Teufelsküche heizt der Ofen schon, während die Besucher ins Bühnenprogramm mit eingebunden werden. „Wie heißt ihr?“, fragt Melvin Haack. Die Anwesenden machen mit. Durcheinander rufen die Zuschauer ihren Namen Richtung Bühne. „Was trinkt ihr am liebsten?“ „Bier!“, so die häufigste Antwort. „Ok, das war eindeutig“, sagt Haack.

Auf die Melodie von „I’m in the army now“ von Bolland und Bolland  besang der Musiker seine Referendariatszeit, zu der er am Ende ein Shirt mit der Aufschrift: „Das ist kein Bauch, das ist ein Formfehler“ geschenkt bekam.

„Schnaps im Silbersee“ zauberte ein Lächeln in die Gesichter der Gäste. Zwar waren es nicht viele und das Trio hätte mehr Publikum verdient, aber alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung mit einem kurzweiligen Programm im Leo.

Weitere Infos zur Band gibt’s auf der Facebook-Seite oder hier.

 

Vorheriger Artikel„Stadtkrone *Strahlen“: Das vergessene Land ist erwacht
Nächster ArtikelSchulduell 2015: Gymnasium Petrinum Dorsten
Hallo, ich bin Marie. Schon während meines Studiums in Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule schlug mein Herz für die Geschichten der Menschen. Als freie Mitarbeiterin war ich während meines Studiums stets für die WAZ Dorsten unterwegs. Danach zog es mich nach Kassel zum Volontariat bei der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen, kurz HNA. Nachdem ich in einer Kommunikationsagentur in Düsseldorf tätig wurde, entschied ich mich im Mai 2018 für die Selbstständigkeit. Seither arbeite ich für verschiedene Auftraggeber, journalistisch und beratend. Ich schreibe für dorsten-online.de, weil die Plattform von Menschen aus der Heimat für Menschen aus der Heimat gemacht wird. Ich freue mich, Sie mit Beiträgen und Informationen aus der Region versorgen zu dürfen. Anregungen, Fragen und Hinweise nehme ich gerne entgegen. Marie-Therese Gewert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.