So wird das Auto fit nach dem Homeoffice

Beitragsbild Auto Homeoffice

Seit die steigenden Corona-Werte viele Arbeitnehmer wieder vermehrt ins Homeoffice zwingen, stehen viele Autos wieder wochenlang in der Garage oder auf dem Parkplatz. Das kann zu Schäden führen, die Fahrer und Fahrzeug in Gefahr bringen, warnt die TüV-Station Nord in Dorsten.

„Wenn ein Auto lange steht oder nur auf Kurzstrecke gefahren wird, ist das oft schlecht für die Technik“, sagt Sebastian Starzynski, Leiter der TüV-Station Nord.

Automobile Baumann
Kabelriss Homeoffice

Dazu kommt: Das nahende Frühjahr lässt auch die Marder wieder aktiver werden. „Deshalb sollten Autofahrer dem eigenen Fahrzeug wieder etwas Aufmerksamkeit schenken. So lassen sich auch hohe Folgekosten bei versteckten Mängeln vermeiden“, empfiehlt der Prüfingenieur.

Starzynski regt an, als erstes nach Wischwasser, Kühlflüssigkeit und Motorölstand zu schauen. Beim Blick unter die Motorhaube macht auch die Suche nach Marderspuren Sinn. „Wenn auf Kabeln oder Schläuchen Bissspuren zu entdecken sind, gehört das Auto in die Werkstatt“, rät er.

Reifen wechseln Homeoffice
Heddier Gruppe

Achtung bei Bremsen und Reifen

Ist vom vielen Stillstand bereits Rost auf den Bremsen zu sehen, sollte das Auto bewegt und die Bremse unter Beachtung des Verkehrs auch wieder kräftiger betätigt werden. Bei mahlenden Geräuschen wird es Zeit für einen kurzen Werkstattbesuch mit Prüfung der Bremsen und Bremsflüssigkeit. Eine Kontrolle der Reifenbeschaffenheit und der Luftdrucks sorgen ebenfalls für mehr Verkehrssicherheit und weniger Spritverbrauch. Bei dieser Gelegenheit sollte auch das Reifenprofil überprüft werden.

Lässt sich das Auto gar nicht oder nur schwerfällig starten, ist meistens die Batterie der Grund. Wenn sich das nach ein paar Versuchen nicht legt, ist ein Batterietest bei einer Werkstatt die richtige Wahl.

TÜV Dorsten
Bremsen reparieren Homeoffice

Blüten und Blätter, die sich in den Ecken des Motorraums angesammelt haben, sollten entfernt werden. Sonst verstopfen die Pflanzenreste schnell Ablauflöcher und das Fahrzeug kann voll Wasser laufen. Gegen Blütenstaub hilft eine Fahrt durch die Waschstraße. Bei der ersten Fahrt nach dem Winter nimmt man am besten eine Unterbodenwäsche hinzu, um Salzreste zu entfernen.

Wer sich nicht sicher ist, ob sein Auto nach langer Pause im Homeoffice noch fit für die Straße ist, dem wird bei einem kurzen Check in der Werkstatt des Vertrauens gerne weiter geholfen.