Anzeige
18.3 C
Dorsten
Donnerstag, Juni 20, 2024
Anzeige
StartDorstenGeschäftsweltHonsel erfüllt Kinderwünsche – Wunschzettelaktion

Honsel erfüllt Kinderwünsche – Wunschzettelaktion

Veröffentlicht am

2022 konnten 486 Tüten an die Dorstener Tafel übergeben werden.

Über das ganze Jahr verteilt engagiert sich EDEKA und die Familie Honsel mit einem hohen fünfstelligen Betrag für den guten Zweck.

„Auch wenn viele Anfragen abgelehnt werden müssen, damit wir uns nicht verzetteln, haben viele Aktionen, die sich bewährt haben, schon viele Jahre Bestand“, sagt Seniorgeschäftsführer Ralf Honsel.

Meist geschehen die Aktionen im Stillen, aber zum Jahresende möchte Honsel einmal alle bitten, sich an einigen großen Mitmachaktionen zu beteiligen. „Gerade am Jahresende haben viele Kunden die Bereitschaft, Gutes zu tun“, so Ralf Honsel.

Gemeinsam Gutes tun

Diese seit Jahren laufende Aktion hat bereits vielen tausend Kindern ein Lächeln in Ihr Gesicht gebracht. Unter dem Motto „Kleiner Beitrag – Große Freude“ erfüllt Honsel in Zusammenarbeit mit Dorstener Hilfsorganisationen Kinderwünsche von Kindern aus finanziell schwachen Familien.

„Auch in diesem Jahr werden garantiert 300 Wunschzettel mit einem Wert von bis zu 20 Euro über die Aktion weitergegeben“, verspricht Julia Schlotmann-Honsel und vertraut auf die Spendenbereitschaft der Kundinnen und Kunden.

Leergutspende

Die Leergutspende ist sicher eine Erfolgsstory sondergleichen. Vor vielen Jahren kam eine Dorstener Schule auf die Idee, Leergut zu sammeln und die Pfandbeträge zu spenden“, erzählt Ralf Honsel. Hiervon inspiriert kam Honsel auf die Idee, neben allen Pfandautomaten Spendenkästen zu installieren, wo Kunden Ihren Bon einwerfen konnten.

6.815,17 Euro Spende wird Herr Ralf Honsel an die Dorstener Tafel übergeben.

Diese Bons werden dann an eine gemeinnützige Organisation gespendet. Auch viele Mitarbeiter von Honsel nutzen dies und natürlich auch Fundbons erhöhen den Betrag. Beginnend mit dem Jahr 2011 kamen so bis heute 40.252,49 Euro zusammen, allein in 2023 waren es 6.815,17 Euro. Seit dem letzten Jahr wird diese Summen an die Dorstener Tafel übergeben.

Honsel arbeitet bereits seit Jahren mit der Dorstener Tafel zusammen und übergibt hier wöchentlich nicht mehr so gut verkäufliche Ware, die die Tafel sehr preiswert an Bedürftige abgibt. Aber natürlich entstehen hier auch Kosten, die durch Spenden finanziert werden müssen.

Jedes Kind soll backen dürfen – Weihnachtsaktion

Durch die intensive Zusammenarbeit mit der Tafel entstand im Jahr 2022 eine neue Idee. „Viele bedürftige Familien schaffen es nicht mehr, mit Ihren Kindern Plätzchen und anderes Weihnachtsgebäck zu backen. Der Bedarf bei der Tafel ist hier vor Weihnachten natürlich größer als die Ware, die die Tafel anbieten kann“, so Julia Schlotmann-Honsel.

Mit der Aktion „Jedes Kind soll backen dürfen“ wird ein weihnachtliches Backerlebnis ermöglicht. „Unsere Kunden können dafür zum Preis von 5 Euro eine Plätzchen-Spendentüte kaufen und zur Verfügung stellen. Der Wert des Inhalts liegt bei 6,50 Euro.

Diese vorgepackten Tüten mit allem, was man für einen leckeren Plätzchenteig benötigt, übergeben wir an die Dorstener Tafel. Von dort wird die Weiterverteilung organisiert“, erklärt Julia Schlotmann-Honsel.

Jedes Kind soll backen dürfen

Gemeinsam mit Ihnen ermöglichen wir Dorstener Kindern vorweihnachtliches Backvergnügen. Kaufen Sie eine vorgepackte Tüte mit allem, was man für einen leckeren Plätzchenteig braucht. Wir sammeln alle gekauften Tüten und übergeben sie der Dorstener Tafel – von hier wird die Verteilung dorthin organisiert, wo die Spende am meisten hilft.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Angebliche Messerattacke auf Schermbeckerin war Selbstverletzung

Überraschende Wende im Fall der angeblichen Messerattacke auf eine Schermbeckerin: Die Frau hat nun zugegeben, sich die Verletzungen selbst zugefügt zu haben. Dank der akribischen und...

Sommersonnenwende ohne Sommerfeeling

Dauerregen und graue Wolken: Bislang ist die Sommerlaune in Dorsten eher getrübt. Dabei findet heute abend (20. Juni) bereits die Sommersonnenwende statt und die Tage...

„Dorstener Runden“ für den Bundespreis Stadtgrün nominiert

Die Stadt Dorsten hat sich mit ihrem innovativen Spielflächen- und Bewegungsprogramm „Dorstener Runden“ erfolgreich für den Bundespreis Stadtgrün 2024 qualifiziert. Dieses Programm, das im Rahmen...

Schlossallee in Lembeck am 21. Juni gesperrt

Für Nacharbeiten im Anschluss an die Fahrbahnsanierung wird die Schlossallee am Freitag für den Durchgangsverkehr gesperrt. Am Freitag, den 21. Juni, ist die Wulfener Straße L608...

Klick mich!