Impfstellen über Ostern geschlossen

Die kommunalen Impfstellen im Kreis Recklinghausen bleiben über Ostern von Karfreitag, 15., bis Ostermontag, 18. April, geschlossen.

Nach den Osterfeiertagen sind sie wieder wie gewohnt geöffnet.

Seit dem 1. April gibt es im Kreis Recklinghausen drei kommunale Impfstellen: in Castrop-Rauxel am Europaplatz, in Dorsten im Altstadttreff am Hauptbahnhof und in Recklinghausen beim Deutschen Roten Kreuz an der Kölner Straße.

Die Impfstellen stehen für alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis zur Verfügung. Auch Geflüchtete aus der Ukraine, die privat untergekommen sind, können sich dort gegen das Coronavirus impfen lassen. Angeboten werden Impfungen mit den Impfstoffen von BioNTech, Moderna und Novavax.

Alle Informationen zu den Impfmöglichkeiten im Kreis Recklinghausen gibt es online hier (klicken).