Applaus allein reicht nicht! – JUSOS Dorsten solidarisieren sich mit den Streikenden im öffentlichen Dienst.

Die zahlreichen Personen im öffentlichen Dienst leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft, sagen die JUSOS Dorsten.

(pd). Egal, ob Erzieher in der Kita, Busfahrerin oder Pflegekraft im Krankenhaus, sie alle haben, neben zahlreichen anderen Menschen, während der Corona-Krise dafür gesorgt das Land am Laufen zu halten. Nicht umsonst spendeten ihnen, zu Beginn der Pandemie, unzählige Menschen allabendlich Applaus. Symbolpolitik reicht aber nicht aus.

Von den Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern erwarten die Dorstener JUSOS daher, dass sie in der nächsten Verhandlungsrunde am Donnerstag ein angemessenes und faires Angebot vorlegen. Starke Tarifverträge sind gerade in Krisenzeiten wichtig, um den Beschäftigten Sicherheit zu geben.

Aber auch darüber hinaus sind gute Entlohnungen wichtig, da nur so der Fachkräftemangel in einigen wichtigen Bereichen, wie der Pflege oder den Kindergärten, bekämpft werden kann. Echte Wertschätzung wird auch über die Arbeitsbedingungen und den Lohn ausgedrückt.

„Denn Applaus allein bezahlt weder die Stromrechnung noch das Mittagessen“, so die Jusos.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here