Festkomitee des Dorstener Karnevals sucht nach Lösungen für die kommende Session

Dorsten (pd). Karneval. Bei der Jahreshauptversammlung des FDK stellten bereits im August alle Mitgliedsvereine fest, dass die neue Session 2020/2021 mehr als schwierig wird.

Insofern war man sich einig, dass man es in diesem Jahr nicht wagen wird, eine größere Veranstaltung durchzuführen. Und wie die Session im nächsten Jahr ablaufen wird, traute sich im August noch niemand zu, zu prognostizieren.

Kein „klassischer Rosenmontagszug“

Jetzt, wo die Infektionszahlen wieder steigen, geht das FDK davon aus, dass auch da nichts stattfinden wird. Wie man den Rosenmontag gestalten wird, ist noch nicht sicher. Es wird aus heutiger Sicht keinen „klassischen“ Rosenmontagszug geben.

Aber bei einem Termin mit unserem Bürgermeister Tobias Stockhoff brachte der Vorsitzende Rudolf Haller eine Idee ein, die aus dem Vorstand des FDK heraus geboren wurde. Stockhoff griff diese Idee gerne auf und machte auch seine eigenen Vorschläge dazu.

Ideen zum Dorstener Karneval

Danach gibt es eine Chance, den Dorstener Narren am Rosenmontag ein bisschen brauchtumsabhäniges Vergnügen zu bereiten. Dazu werden aber noch weitere Diskussionen geführt werden müssen. Das FDK wird zeitgerecht dazu informieren.

Aber dem Kinder-Stadtprinzenpaar soll trotz der Pandemie der Abschied und die Entthronisierung ermöglicht werden. Diese wird in ganz kleinem Kreis mit speziell eingeladenen Gästen beim Bürgermeister stattfinden.

Karneval ohne Stadtprinzenpaar

Ein neues Stadtprinzenpaar wird das FDK in dieser Session nicht nominieren. Es ist aus Sicht des Vorstandes keinem Stadtprinzenpaar zu zumuten, in so eingeschränktem Maße eine Session zu gestalten. Viele Vereine und Städte um uns herum haben ebenfalls schon alles abgesagt und werden auch keine Totalitäten benennen.

Somit werden auch keine oder nur ganz wenige Veranstaltungen durchgeführt werden. Die daraus entstehende finanzielle Lücke hofft das FDK, durch Sponsoren aufzufangen.

Bleibt zu hoffen, dass in der nächsten Session alle wieder miteinander feiern und schunkeln können. Dazu gehört es aber auch, dass sich alle gedulden und an die Corana-Vorgaben halten.

Hier gibt es einige Impressionen vom Rosenmontagszug 2020

Vorheriger ArtikelCorona – Wichtigste Regelungen für den Kreis Recklinghausen
Nächster ArtikelLokallust Gesundheitsspezial – Bleiben Sie gesund!
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here