Zu einem Gebäudebrand am frühen Sonntagmorgen rückte die Feuerwehr Dorsten zur Crawleystraße aus.

Dorsten (ots). Laut Mitteilung der Feuerwehr brannte bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte die Kleiderkammer im Gebäude eines Wohlfahrtsverbandes. Mehrere Trupps löschten den Brand unter Atemschutz.

Kleiderkammer-Dorsten-Crawley-straße-brannte-aus
Foto: Feuerwehr Dorsten

Das Feuer hatte sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr in den Räumlichkeiten einer Kleiderkammer erheblich ausgebreitet. Um auch letzte Glutnester mit der Wärmebildkamera zu lokalisieren und unter Hinzugabe von Löschschaum abzulöschen mussten die Einsatzkräfte auch Teile der Deckenkonstruktion öffnen. Die Brandursachenermittlung obliegt der Polizei. Im Einsatz befanden sich die Hauptamtliche Wache und der Löschzug Hervest I.

Nachdem es am Sonntagmorgen in einer Kleiderkammer an der Crawleystraße gebrannt hat, geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Hinweise auf Brandstiftung haben sich nicht ergeben. Der Sachschaden liegt schätzungsweise bei 50.000 bis 80.000 Euro. Das Feuer war am Sonntagmorgen, gegen 6 Uhr, in dem Gebäude an der Crawleystraße ausgebrochen. Verletzt wurde niemand.

Schwerer Verkehrsunfall Borkener Straße

Ein weiterer Einsatz kurz nach Mittagnacht beschäftigte die hauptamtliche Wache. Hierbei handelte es sich um einen Verkehrsunfall auf der Borkener Straße.

Ein PKW kam von der Straße ab und gegen eine Ampelanlage, parkende Fahrzeuge und eine Gartenmauer. Durch den Rettungsdienst der Feuerwehr Dorsten mussten zwei Fahrzeuginsassen versorgt und einem Krankenhaus zugeführt werden.

Der Brandschutz unterstützte den Rettungsdienst und band auslaufende Betriebsmittel. Des Weiteren wurde die Einsatzstelle für die Rettungsmaßnahmen und späteren umfangreichen Unfallaufnahme der Polizei ausgeleuchtet. (DH)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here