Kostenlose Papier-Tragetaschen für Kunden des Frischemarkts in der Altstadt

Eine gemeinsame Aktion der Stadt Dorsten und des Stadtteilbüros „Wir machen MITte“

Dorsten (pd). Bürgerinnen und Bürger, die den Dorstener Frischemarkt in der Altstadt besuchen, erhalten ab Samstag (18. Januar) zu ihren gekauften Waren kostenlos eine umweltfreundliche Tragetasche aus Papier.

Tütenaktion Dorsten
Händler des Dorstener Frischemarkts mit Marktmeisterin Michael Sobotta-von Hausen (5. von links) und Bastian Rinke vom Stadtteilbüro „Wir machen MITte“ (7. von links). Foto: Stadt Dorsten

Die weiße Tüte mit reißfesten Kordelhenkeln ist von zwei Seiten bedruckt. Auf der einen Seite ist das Logo des Dorstener Frischemarktes zu sehen, auf der anderen Seite das Logo des Stadtentwicklungsprogramms „Wir machen MITte“ – die integrierte Entwicklung der Innenstadt in Dorsten.

Nützliches in die Hand geben

Die Papiertüten-Aktion ist eine Kooperation des Dorstener Frischemarkts und des Stadtteilbüros „Wir machen MITte“, das seinen Sitz an der Gahlener Straße 9 hat. „Wir möchten den Kunden etwas Nützliches in die Hand geben und gleichzeitig auf die Umbauarbeiten hinweisen, durch die die Altstadt enorm aufgewertet wird“, sagt Bastian Rinke, Vertreter des Dorstener Citymanagers Christoph Krafczyk.

Markmeisterin Michaele Sobotta-von Hausen sagt: „Die Resonanz der Händler ist gut, sie finden die Papiertüten-Aktion klasse. Wir hoffen, dass sich auch die Kunden über diese kleine Zugabe freuen und die Tragetaschen nicht nur für ihre Einkäufe auf dem Frischemarkt nutzen.“

Montags, donnerstags und samstags bieten rund 20 Händler auf dem Dorstener Frischemarkt in der Altstadt ihre Waren an. Das Angebot ist vielfältig und reicht von Blumen über Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch und Feinkost bis hin zu Textilien und Strumpfwaren.

Durch die Umbauarbeiten auf dem Marktplatz haben die Marktstände derzeit auf der Lippestraße und der Essener Straße ihre festen Plätze. Nach dem Abschluss der Arbeiten wird der Marktplatz den Markthändlern wieder zur Verfügung stehen.

Hinweis: Die Umgestaltung der Fußgängerzone wird im Rahmen von „Wir machen MITte“ mit Mitteln der Europäischen Union, des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dorsten finanziert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.