Anzeige
9 C
Dorsten
Freitag, März 1, 2024
Anzeige
StartGesundheitCovid-19Kreis: Restimpfstoff für vorgezogene Zweitimpfungen

Kreis: Restimpfstoff für vorgezogene Zweitimpfungen

Veröffentlicht am

Registrierung im Portal ab sofort möglich

Durch die aktuelle Impfstoffknappheit dürfen im Impfzentrum des Kreises Recklinghausen im Juni nur Zweitimpfungen stattfinden. Den Link zum Portal finden Interessierte auf www.kreis-re.de/coronaimpfung.

Kreis Recklinghausen (pd). Im neusten Erlass des Landes wurde diese Regelung nun auch für die Restimpfdosen festgesetzt: Diese dürfen nur noch dann für Erstimpfungen genutzt werden, wenn sonst der Verwurf droht. Alternativ sollen mit Restdosen Zweitimpfungen vorgezogen werden, die eigentlich zu einem späteren Zeitpunkt im Impfzentrum terminiert sind. Um dies umsetzen zu können, hat der Kreis Recklinghausen auf seinem Portal eine zweite Restimpfstoff-Registrierung erstellt.

Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung

Zu beachten ist dabei, dass der Mindestabstand, den die Ständige Impfkommission für die Impfung mit den verschiedenen Impfstoffen festgelegt hat, eingehalten werden muss. Bedeutet: Eine vorgezogene Zweitimpfung mit BioNTech ist frühestens drei, mit Moderna vier und mit AstraZeneca sechs Wochen nach der Erstimpfung möglich. Wer sich bereits vor diesen Terminen um eine Zweitimpfung bewirbt, kann nicht berücksichtigt werden.

Keine Garantie

Wichtig: Die Restimpfstoff-Registrierung bietet eine Möglichkeit für eine frühzeitige Impfung, ist aber keine Garantie. Bürger sollten auf keinen Fall ihren bestehenden Zweitimpftermin stornieren, solange Sie keinen Anruf aus dem Impfzentrum bekommen haben, dass Restimpfdosen zur Verfügung stehen. Eine Verlegung des Zweittermins, zum Beispiel wegen eines anstehenden Urlaubs, ist grundsätzlich nicht möglich.

Die Registrierung für Restimpfstoff muss auch für Zweitimpfungen wöchentlich aufgefrischt werden. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Personen auf der Liste auch immer noch eine Zweitimpfung benötigen, wenn sie angerufen werden – und diese nicht bereits zwischenzeitlich zum Beispiel in einer Arztpraxis bekommen haben.

Da der Anruf mit der Einladung zum Impftermin sehr kurzfristig erfolgen kann, sollten alle, die sich registrieren, die notwendigen Unterlagen vorbereiten, so dass sie zur Impfung auch vorlegt werden können. Andernfalls ist eine Impfung nicht möglich. Für die Zweitimpfung müssen alle Unterlagen der Erstimpfung mitgebracht werden.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Malerbetrieb Holthaus: Manuel Holthaus führt Familientradition fort

Mit der offiziellen Eröffnung der „Malerbetrieb Holthaus GmbH“ schlägt Manuel Holthaus am 1. Februar ein weiteres Kapitel einer unternehmerischen Familientradition auf. Diese reicht mehr...

NEUSTE ARTIKEL

Wärmepumpen: Weg zu Unabhängigkeit & niedrigen CO2-Werten

Die Wärmepumpe als Problemlöser. In Anbetracht des vergangenen milden Winters und der dennoch stark gestiegenen Heizkosten suchen viele Menschen nach Alternativen, um sich von den...

TV Feldmark: Generationenwechsel nach 40 Jahren

Am vergangenen Sonntag versammelten sich die Mitglieder des TV Feldmark zu ihrer turnusmäßigen Jugend- und Generalversammlung für das Jahr 2024. Dieser Termin markierte nicht nur...

Vestische: Streik am 29. Februar und 1. März

Der Busverkehr in Dorsten ist am 29. Februar weitgehend zum Erliegen gekommen. Grund ist der Streik der Gewerkschaft ver.di im Öffentlichen Personennahverkehr. Erst am 2....

Intersport Kösters: Erfolgreiche Eröffnung in den Mercaden Dorsten

Das Interesse war groß: Schon vor der offiziellen Eröffnung von Intersport Kösters hatten sich trotz des Wochentages einige Menschen in den Mercaden Dorsten versammelt. Sie...

Klick mich!