Lokallust: Die Juni-Ausgabe ist da

Drei Wochen nach Erscheinen des Gesundheits-Spezials sind wir mit einer neuen Monatsausgabe wieder für euch da! Erneut liegen 34.500 Exemplare unseres Monatsmagazins an den bekannten Stellen aus oder werden am Wochenende in eure Briefkästen gesteckt.

Freut euch nicht nur auf diese neue Ausgabe der Lokallust, sondern auch auf einen weiteren neuen Schreibstil bei uns: Unsere Kollegin Anke Klapsing-Reich gab ihr Debüt bei uns.

Wie ihr es von uns gewohnt seid, ist auch die Juniausgabe bunt, vielfältig, informativ, weiterhin natürlich gratis und gespickt mit lokalen Geschichten und Nachrichten. Und so hoffen wir, auch dieses Mal euren Geschmack bei der Auswahl der Lesegeschichten getroffen zu haben.

Ein Cowboy und der Klabautermann

In der jetzigen Ausgabe könnt ihr folgende Geschichten lesen:
Horses Henns Buffalo City, die Westernstadt in Rhade, das Lebenswerk Karl-Heinz Einhaus‘, war bis vor zwei Jahren noch Vereinsmittelpunkt der Cowboys, Trapper und Bardamen.

Fritz macht sich in seiner Kolumne Gedanken über den Dorstener Marktplatz. „Damals in Dorsten“ erinnert an das „Haus Bertha“.
Ingrid Langenhorst aus Lembeck schreibt seit 30 Jahren Gartentagebücher, aber auch zahlreiche Briefe und das Album „Tischlein-deck-dich“ entstammen ihrer Feder.

Nach dem Lesen der Geschichte über die Fahrt mit dem Klabautermann bekommt ihr vielleicht selbst Lust auf eine Kanalfahrt.
Ein abwechslungsreiches Programm im Bürgerpark Maria Lindenhof verspricht das Sparkassen-Familienfest.
Helfer Shuttle 3.0: So geht es mit der Hilfe im Ahrtal weiter, auch wenn das Camp nun Geschichte ist?
Festliche Gottesdienstbegleitung, „Wir feiern die Maloche“, und Workshops in der Natur sind drei weitere Programmpunkte des diesjährigen DorstenerKulturSommers, die wir euch etwas genauer vorstellen.

Lebendige Erinnerungen an den treuesten Freund

Hundevideograf Sascha Djuranic schenkt euch mit einem kleinen Film lebendige Erinnerungen an eure vierbeinigen Freunde.
Wie gewohnt findet ihr natürlich wieder Wirtschaftsnotizen und Nachrichten aus der Region sowie Angebote heimischer Firmen in unserem Monatsmagazin. Und was sonst noch in Dorsten passiert ist, erfahrt ihr wie immer in der Rubrik „Region aktuell“ und auf unseren Terminseiten.

Viel Spaß beim Lesen der Lokallust wünscht euch das Team der Heimatmedien

Vorheriger ArtikelDas Sommer Rock Festival ist als Open Air zurück
Nächster ArtikelDer Wilde Westen ist gleich nebenan
martina jansen
Hallo, ich bin Martina Jansen. Meine Heimat ist das Monatsmagazin „Lokallust“, aber da wir mit den „Heimatmedien“ eng zusammenarbeiten, richte ich mich seit einiger Zeit nun auch hier als freie Mitarbeiterin häuslich ein. Als nicht gelernte Redakteurin schreibe ich aus dem Bauch heraus und lasse dabei unbewusst, gerne aber auch ganz bewusst, redaktionelle Regeln aus. Soll heißen: Ich schreibe so, dass ich auch verstanden werde. Gerne treffe ich mich mit Menschen aus Dorsten, Schermbeck oder Raesfeld, die ein verrücktes Hobby haben, ehrenamtlich tätig sind oder einfach „gut drauf“ sind, also mit Menschen wie du und ich und bin jedes Mal darauf gespannt, welche Geschichte am Ende dabei herauskommt.