Das Rockforum präsentiert Weltstar Schlagzeuger MEL GAYNOR

Dorsten (pd). Das Rock Forum freut sich, wieder Martin Engelien und seine musikalischen Gäste am 07. Februar im Leo begrüßen zu können.

Seine Gäste sind vorwiegend Musiker, die man sonst nur auf sehr großen Bühnen zu Gesicht bekommt und die aus Liebe zur Musik und zum Publikum sein GO MUSIC Projekt unterstützen.

Vier Stars auf der Bühne

Was teilen Tina Turner, Elton John, die Simple Minds, die Pretenders, Robert Palmer mit einer Vielzahl anderer Künstler? Ihre Vorliebe für das exquisite Schlagzeugspiel von Mel Gaynor. Der charismatischen Schlagzeuger aus Großbritannienzählt zu den 5 besten Drummern der Welt. Mel hat Zeit und Lust und wird im Februar 2020 die GO MUSIC Konzertemit seinem eindrucksvollen Schlagzeugspiel beglücken.

Mel Gaynor
Foto: Veranstalter

Mit seiner ausdrucksstarken Stimme begeistert Steven Mageney schon seit Jahren das Publikum. Als vitaler Frontmannder Schweizer Hard Rock Band Crystal Ball, die mit Gold und Platintrophäen aufwarten, singt Steven in großen Stadienzum Beispiel auch gemeinsam mit den Scorpions oder Europe.

Steve Mageney
Foto: Veranstalter

Der Österreichische Gitarrist Benni Bilgeri zählt zu den auffälligsten und aufregendsten Gitarristen der jetzigen Zeit.Durch seine exaltierte und extravagante Art Gitarre nicht nur zu spielen sondern zu leben bereichert er immer wieder Live wie im Studio unterschiedlichste musikalische Projekte, von Al Jarreau über die Pointer Sisters, Sir Cliff Richard, Tom Waits, Billy Cobham bis Zuccchero.

Mitbegründer der Klaus Lage Band

Martin Engelien
Foto: Veranstalter

Ein Mann, ein Bass, ein einzigartiger Sound. Unverkennbar ist das Spiel am Bass von Martin Engelien, ein Klang der unter die Haut geht. Der international renommierte Bassist aus Essen blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück. Als Gründungsmitglied der „Klaus Lage Band“ tourte Martin mit Songs wie „1000 und eine Nacht“ und „Monopoli“ über 20 Jahre durch die deutschsprachigen Länder. Zusammen mit dem Jazzgiganten Albert Mangelsdorff war Engelien weltweit unterwegs und begeisterte das Publikum rund um den Globus.

  • 7. Februar 2020
  • Im Leo
  • Fürst-Leopold-Allee 70
  • 46284 Dorsten
  • Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr
  • VVK 12,-€
  • AK 15,-€
Vorheriger Artikel„MITtekonferenz“ am 12. Februar
Nächster ArtikelVerkehrskontrolle endet mit Festnahme
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.