Kfz-Kennzeichen in Dorsten entwendet

Neuss/Dorsten (ots). Am Mittwoch (22.01.), gegen 20:30 Uhr, kam es im Rahmen einer Kontrolle zur Überprüfung eines schwarzen 1er BMW.

Beamte des Verkehrsdienstes, die zu diesem Augenblick zivil unterwegs waren, folgten dem 34-jährigen Fahrer des BMW zunächst unerkannt, als er entlang der Düsseldorfer Straße fuhr, wo er auf dem Parkplatz eines Fastfood-Restaurants hielt. Die Polizisten gaben sich zu erkennen, woraufhin der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit flüchtete, das Rotlicht einer Ampel missachtete und schließlich gestoppt werden konnte.

Waffen und Kennzeichen sowie Drogenutensilien gefunden

Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Beamten einen verbotenen Schlagring, Utensilien für den Drogenkonsum und Werkzeuge für einen Diebstahl sowie zwei zusätzliche Kennzeichen. Der Verdächtige gab an, ihm gehöre der Schlagring. Auch gab er zu, Betäubungsmittel zu sich genommen zu haben. Die Werkzeuge seien allerdings von einem Bekannten, bei dem er den Wagen ausgeliehen habe. Ebenfalls gab er an, keinen Führerschein zu besitzen und das Kennzeichen des Wagens kurz bevor die Polizei ihn anhielt, gewechselt zu haben.

Kennzeichen in Dorsten gestohlen

Die Beamten fanden kurze Zeit später heraus, dass der Wagen zu Jahresbeginn bei einem Einbruchsdiebstahl in Viersen gestohlen wurde (Pressemitteilung der Polizei Viersen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65857/4482978). Die beiden Kfz-Kennzeichen wurden zwischen Samstag (18.01.) und Sonntag (19.01.), einer 66-jährigen Autobesitzerin aus Dorsten, von ihrem Pkw abgeschraubt und entwendet.

Mehrere Verfahren eingeleitet

Gegen den Verdächtigen gibt es nun mehrere Verfahren aufgrund des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz sowie des möglichen Auto- und Kennzeichendiebstahls. Zudem muss sich der bereits in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getretene Mann wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Er wurde am Donnerstag (23.01.) einem Richter vorgeführt. Ein Haftbefehl wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Ob der Festgenommene möglicherweise noch für andere Straftaten verantwortlich ist, ermittelt derzeit das Kriminalkommissariat 14 der Polizei im Rhein-Kreis Neuss.

Vorheriger ArtikelMartin Engelien`s GO MUSIC im Leo
Nächster ArtikelDorstener punkten bei „Jugend musiziert“
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.