An Lembeck Interessierte Bürger sind eingeladen

Lembeck. (pd) Am heutigen Mittwoch, 18.09.2019 um 19:30 Uhr trifft sich die Porte Lembeck im ehemaligen Lehrerzimmer der Laurentiusschule, Schulstraße

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  • 1. Die Diakonie stellt sich mit ihrem Angebot vor. Seit letzter Woche hat die Werkstatt ihre Arbeit aufgenommen
  • 2. Idee zur weiteren Nutzung und Belebung des Lehrerzimmers
  • 3. Antrag zum Bürgerbudget zur vorgestellten Idee Lehrerzimmer
  • 4. Idee zu einer Gesschichtsstation in Lembeck
  • 6. Berichte aus den Arbeitsgruppen „Für Schön“ und „Dorfentwicklung“ 
  • 7. Bericht zur Förderung des Bauernhauses auf dem Heimathof
  • 8. Anliegen, Wünsche, Sonstiges

In der Sitzung wird über einen Antrag aus dem Bürgerbudget beraten und entschieden. Alle Lembeckerinnen und Lembecker sind eingeladen und aufgefordert hier mit zu stimmen. 

Auch die anderen Themen beschäftigen sich intensiv mit der Zukunftsgestaltung von Lembeck.

Vorheriger ArtikelMofahrerin stürzt auf der Wulfener Straße
Nächster Artikel„Jüdisches Leben im Vest Recklinghausen“
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.