Anzeige
15.8 C
Dorsten
Montag, Mai 27, 2024
Anzeige
StartLokalesDorstenRenommierter Kammerchor „Capella Quirina Neuss“ zu Gast in Dorsten

Renommierter Kammerchor „Capella Quirina Neuss“ zu Gast in Dorsten

Veröffentlicht am

Renommierter Kammerchor „Capella Quirina Neuss“ mit einem brillanten, zeitgenössischen Passionskonzert zu Gast in Dorsten

Dorsten (pd). In der kommenden Fastenzeit wird in St. Agatha eine ganz besondere Perle der klassischen Passionsliteratur erstrahlen. Am Sonntag, 4. März 2018 um 18 Uhr sind das Neusser Kammerorchester und der hochkarätige Kammerchor „Capella Quirina Neuss“ mit den „Seven Last words on the Cross“ von James MacMillan zu Gast.

„Eines der entscheidenden zeitgenössischen Werke zu diesem Thema“, informiert Dr. Hans-Jakob Gerlings, Kantor an St. Agatha und Organisator der Veranstaltung für die Stiftung Kirchenmusik St. Agatha. Die „Capella Quirina Neuss“ wurde 1989 vom Münsterkantor Joachim Neugart mit dem Ziel der projektbezogenen Probenarbeit an seltener geistlicher Chormusik gegründet.

Kammerchor „Capella Quirina Neuss“

„Neugart war mein Chorleitungsdozent im Studium, viele seiner ehemaligen Studenten sind im Chor aktiv“, erklärt Gerlings, der selber mitsingt. Wie auch Jessica Bücker, Kirchenmusikerin und bisherige Chorleiterin an St. Nikolaus. „Das Werk von MacMillan ist sehr bewegend“, verspricht Gerlings. „Die dramatischen Dinge, die auf Golgotha passierten, werden musikalisch ungeheuer tiefgehend ausgedrückt“.

MacMillan, der unter anderem Dirigent des BBC Philharmonic Orchestra als auch Leiter des niederländischen Rundfunkorchesters war, nennt sowohl Oliver Messiaen als auch Dimitri Schostakowitsch als zwei wichtige Vorbilder, die „Suche nach Anregungen im Himmel, im Transzendenten“.

Die Kantate für Streicher und Chor wurde 1993 uraufgeführt, die „Capella Quirina“ hat die „Seven Last words on the cross“ schon mehrfach als eines der wenigen Ensembles, die den Herausforderungen der Partitur gewachsen sind, aufgeführt.

Dorsten kann sich auf ein internationales Werk auf höchstem Niveau freuen. Zusätzlich erklingen die „Quatre motets pour un temps de pénitence“ von Francis Poulenc und das Orchester spielt das Adagio für Streicher op. 11 von Samuel Barber als Intermezzo.

Sonntag, 4. März 2018 18 Uhr St. Agatha „Seven Last Words on the cross” Neusser Kammerorchester und Capella Quirina Neuss unter der Leitung von Joachim Neugart. Eintritt 10,00 Euro (Jugendliche und Kinder frei). VVK bei der stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Straße 20, [email protected], Telefon: 02362-308080

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Schützenfest Lembeck 2024: Tradition und Freude in der Schlossgemeinde

Lembeck lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zum traditionellen Schützenfest 2024 ein! Vom 25. bis 27. Mai steht das Dorf wieder ganz im Zeichen...

NEUSTE ARTIKEL

Schützenfest Feldmark 2024: Das war der Krönungsball

Am Sonntagabend (26. Mai) krönte der Krönungsball das Schützenfest Feldmark 2024. Das neue Königspaar, bestehend aus Bruno Sailer und Jenny Dreckmann, wurde vom ganzen Partyzelt...

Zweiter Brustkrebshilfe-Sponsorenlauf im Maria Lindenhof: Erfolg und Gemeinschaft

Zweiter Brustkrebshilfe-Sponsorenlauf im Maria Lindenhof. Insgesamt wurden fünf Läufe durchgeführt, die sich in ihrer Länge unterschieden. Am Sonntagmorgen, dem 26. Mai, wurde der zweite Brustkrebshilfe-Sponsorenlauf im...
00:03:06

Film: Vogelschießen beim Schützenfest Feldmark 2024 – Bruno Sailer wird Schützenkönig

Erleben Sie das aufregende Vogelschießen beim Schützenfest Feldmark 2024! Sehen Sie, wie Bruno Sailer mit einem meisterhaften Schuss den Titel des Schützenkönigs erringt. Tauchen Sie...

Schützenfest Feldmark 2024: Bruno Sailer ist neuer Schützenkönig

Der Allgemeine Bürgerschützenverein Dorsten-Feldmark I & II hat einen neuen Schützenkönig. Die Regentschaft begann beim Schützenfest Feldmark 2024 am Sonntag um 14.22 Uhr mit dem...

Klick mich!