Anzeige
12 C
Dorsten
Freitag, März 1, 2024
Anzeige
StartNatur und GartenSauerei des Monats im Oktober in Dorsten

Sauerei des Monats im Oktober in Dorsten

Veröffentlicht am

Mit Schutzmitteln behandeltes Holz am Brauckweg in Hervest

Dorsten (pd). Sauerei des Monats. Ja, die Natur freut sich sicher über einen Schwung A4-Holz, der am Wegesrand abgelagert wird. Oder war das etwa ein Geschenk an den Jagdpächter, der sich aus dem Holz einen Hochsitz bauen soll?

Nein, das ist wohl mal wieder eine illegale Müllkippe! A4-Holz wird in der Regel im Außenbereich eingesetzt und ist daher stark mit Holzschutzmitteln behandelt. Die Holzschutzmittel können die Umwelt bei unsachgemäßer Entsorgung stark belasten.

„Sauerei des Monats“ im Oktober:

Fundstück: A4-Holz
Fundort: Brauckweg in Hervest
Kosten für die legale Abgabe am Bauhof: ca. 60 Euro
Kosten für die Abholung: mehr als 600 Euro

Durch die Entsorgung dieser illegalen Müllkippe wurde die Kasse der Stadt Dorsten stark belastet. Zur Beseitigung waren im Einsatz: ein Einsatzleiter, ein Fahrer, drei Mitarbeiter, ein Containerfahrzeug. Die Arbeitszeit betrug etwa zwei Stunden. Hinzu kamen noch die Entsorgungskosten für das belastete Holz.

A4-Hölzer am Wertstoffhof entsorgen

Hinweis: Ab sofort ist es möglich, am Wertstoffhof A4-Holz zu entsorgen. Zu den A4-Hölzern gehören z. B. behandelte Hölzer aus dem Außenbereich wie Zaunelemente, Palisaden, Pergolen, Dachstuhlholz, Gartenmöbel, Gartenhäuser, Terrassendielen, Außentüren und Fensterrahmen.

Bei der Abgabe wird am Entsorgungsbetrieb eine Gebühr in Höhe von 5 Euro pro 100 Liter erhoben. Das entspricht etwa dem Volumen eines blauen Müllsackes. Die Abgabemenge ist auf 3,0m³ begrenzt. Angenommen werden nur A4-Hölzer aus Privathaushalten.
Bahnschwellen, Leitungsmasten und Brandholz werden weiterhin nicht angenommen.

Legale Müllentsorgung ist eigentlich ganz einfach:

Für fast alle Abfallarten, Sperrmüll und Elektrogeräte bietet der Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebes komfortable Abgabemöglichkeiten mit bürgerfreundlichen Öffnungszeiten und geringen Gebühren. Vieles kann hier kostenlos entsorgt werden. Weitere Infos im Internet auf der Seite http://www.dorsten.de/Verwaltung/EBD/Willkommen.asp

Grünabfälle können Sie in Dorsten an vier Standorten kostenlos abgeben:

  • Entsorgungsbetrieb (An der Wienbecke 15) Mo – Fr 8.00 – 17.45 Uhr, Sa 8.00 – 13.45 Uhr
  • Firma Europa-Garten (Endelner Feld 5) Mo – Fr 8.00 – 17.00 Uhr, Sa 9.00 – 13 Uhr
  • Firma Humbert (Wienbachstraße 14-23) Mo – Fr 7.30 – 15.00 Uhr, Sa 7.30 – 12.30 Uhr
  • Stadtgärtnerei (Hasselbecke) Mo – Fr 8.00 – 14.00 Uhr

Sperrmüll und Elektrogroßgeräte holt die Stadt kostenlos bei Ihnen ab. Ein Termin im Jahr ist kostenlos. Terminvereinbarungen unter 02362 / 66 56 12.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

00:02:26

#176 News der Woche: Große Eröffnungswoche am Bürgerbahnhof

Willkommen zur 176. Folge des Dorsten Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol u.a. über den Start der großen Eröffnungswoche am Dorstener...

NEUSTE ARTIKEL

00:03:12

#177 News der Woche: Crowdfunding für den Wappenbaum

Willkommen zur 177. Folge des Dorsten Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol u.a. über den Start der Spendenaktion zu Erneuerung des Wulfener...

Oldtimerfreunde schaffen ein Insektenhotel der Extraklasse

Über Wohnungsmangel müssen sich Insekten in Lembeck ab sofort weniger Sorgen machen: Dank der Oldtimerfreunde wartet nun ein riesiges Insektenhotel am Busbahnhof auf sie. Am...

Wulfener Soldaten beim Soldatengottesdienst in Münster

Mit welchen Herausforderungen sind Soldatinnen und Soldaten während ihres Dienstes konfrontiert? Dies war Thema einer Predigt im St.-Paulus-Dom Münster im Rahmen des jährlichen Internationalen Soldatengottesdienstes....

Eröffnung von „Ladenhüter“ in Dorsten: Qualität und Handwerkskunst

"Unsere Produkte muss man einfach einmal fühlen", sagt Tina Fricke. Und tatsächlich lässt man dann seine Hand über das weiche, samtige Kaschmir streichen. Auch der...

Klick mich!