Dorsten. Selbermachen und Nachhaltigkeit liegen im Trend – schnell ist da auch Omas Wissen gefragt. Im Buch „Sauerteig & Wadenwickel“ – erschienen im Südwest-Verlag – von Daniela Wattenbach wird Altbekanntes und für Laien vielleicht auch neues altes Wissen hervorgeholt.

Praktisches Buch für den Haushalt im Dorstener Buchhandel erhältlich.

Die gelernte Hauswirtschafterin zeigt, wie man mit einfachen Mitteln einen ökologisch und ökonomisch gesunden Haushalt führt. Sie hat Rezepte von selbstgemachtem Brot und Kuchen, Yoghurt und Butter, weiter über Marmelade bis hin zu Nudelteig und Pudding parat. In weiteren Kapiteln geht die Autorin auf das Einkochen in Gläsern und das Dörren und Trocknen von Obst und Kräutern ein.

Zudem gibt sie Tipps für die Vorratshaltung in der Speisekammer, zu Garten und Balkon und zur »kleinen Hausapotheke«, die jeder haben sollte. Hinzu kommen Tipps für selbstgemachtes Vogelfutter für den Winter.

Praktisch: Farbschutz und Weichspüler

Für Hausputz, Bad und Wäsche erklärt sie die Herstellung von natürlichen Putz- und Waschmitteln sowie Artikeln für Körperpflege und Kosmetik. Für die Waschküche gibt es einfache Rezepte für Farbschutz, Weichspüler und Fleckenentferner. Dem interessierten Leser wird nicht alles neu sein, was hier präsentiert wird, aber das Buch ist übersichtlich, liebevoll gestaltet und eignet sich auch zum schnellen Nachschlagen. Die Rezepte sind kein Hexenwerk und einfach umzusetzen.

Sauerteig & Wadenwickel bietet nützliche Tipps

Wie haben die Menschen früher ihren Haushalt geführt und wie ihren Alltag gemeistert, ohne die vielen Möglichkeiten, die uns heute zur Verfügung stehen?

Als zum Beispiel die Einkaufsmöglichkeiten noch sehr begrenzt waren? Wie konnten sie ohne Kühlschrank ihre Lebensmittel konservieren? Wie haben sie ihre kleinen und großen Wehwehchen – ganz ohne Chemie – mit nur ein paar Heilkräutern behandelt?

Und wie schaffte es die Großmutter, mit einem einzigen Reiniger das ganze Haus auf Vordermann zu bringen? 

Diesen Fragen ist die gelernte Hauswirtschafterin und Kräuterpädagogin Daniela Wattenbach in ihrem zweiten Buch genauer nachgegangen. Herausgekommen ist eine Art Haushalts-ABC, in der sie gesammeltes und erprobtes Wissen vermittelt:

  1. Küche/Speisekammer (Resteverwertung, Vorratshaltung, Einkochen)
  2. Badezimmer (Mandelkleie gegen fettige Haut, Quittenkörperöl) und Waschküchen (Efeu-Flüssigwaschmittel, natürlicher Fleckenentferner)
  3. Garten (Natürliche Schädlingsbekämpfung, Unkrautbekämpfung, Pflanzen selber ziehen)
  4. Hausapotheke (Senffußbad, Majoransalbe, Rettichhustensaft)
  5. Putzmittel- und Besenschrank (Schimmelentferner, WC-Reiniger, Silber putzen)

Schon in ihren ersten Buch „Heimat im Glas“ zeigte sie Tipps und Rezepte zum Ein- und Haltbarmachen von Lebensmitteln auf. Im neuen Buch geht sie noch einen Schritt weiter und bringt dem Leser die altbewährte Haushaltsführung in moderner und umweltfreundlicher Variante näher. Dabei muss man kein Spitzenkoch, Gärtner oder Chemiker sein, um die Rezepte und Tipps im Alltag umzusetzen.

Es zeigt die neue Lust am Selbermachen – von Allzweckreiniger bis Zahncreme. Daniela Wattenbach präsentiert das 1×1 einer nachhaltigen und ökologischen Haushaltsführung.

Über die Autorin

Autorin Daniela Wattenbach.
Foto: Meike Bergmann

Daniela Wattenbach ist Kräuterpädagogin, Selbstversorgerin und Autorin. Seit Jahren verzichtet sie in ihrem Zuhause fast vollständig auf Chemie, Plastik und industriell verarbeitete Lebensmittel. Sie ist Fränkin mit Leib und Seele.

Ihre große Leidenschaft gilt der Heil- und Kräuterkunde und gehört dem Kochen. Besonders haben es der gelernten Hauswirtschafterin und Dozentin die traditionell überlieferten Rezepte ihrer Heimat angetan.

Zusammen mit ihrem Mann hat sie im fränkischen Burgbernheim einen alten Bauernhof liebevoll selbst restauriert und widmet sich in ihrer wunderschönen Küche den heimischen Gemüse- und Obstsorten, die sie je nach Saison traditionell einmacht. Als Heil- und Kräuter-Expertin ist sie regelmäßig in der BR-Sendung „Wir in Bayern“ zu sehen.

Hardcover, Pappband, 240 Seiten, 17,0 x 24,0 cm ca. 100 farbige Abbildungen ISBN: 978-3-517-09968-2

Erschienen am  26. Oktober 2020, erhältlich im heimischen Buchhandel

Vorheriger ArtikelWolf reißt Pony auf der Wiese in Kirchhellen
Nächster ArtikelPolizeinachrichten – Rüttelplatte gestohlen
Hallo, ich bin Marie. Schon während meines Studiums in Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule schlug mein Herz für die Geschichten der Menschen. Als freie Mitarbeiterin war ich während meines Studiums stets für die WAZ Dorsten unterwegs. Danach zog es mich nach Kassel zum Volontariat bei der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen, kurz HNA. Nachdem ich in einer Kommunikationsagentur in Düsseldorf tätig wurde, entschied ich mich im Mai 2018 für die Selbstständigkeit. Seither arbeite ich für verschiedene Auftraggeber, journalistisch und beratend. Ich schreibe für dorsten-online.de, weil die Plattform von Menschen aus der Heimat für Menschen aus der Heimat gemacht wird. Ich freue mich, Sie mit Beiträgen und Informationen aus der Region versorgen zu dürfen. Anregungen, Fragen und Hinweise nehme ich gerne entgegen. Marie-Therese Gewert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.