Schützenfest Holsterhausen: „Wir lassen uns nicht aufhalten!“

Sturm und Regen konnten die Holsterhausener am Sonntagabend nicht aufhalten. Im Schützenfestzelt verabschiedeten sie sich von ihrem langjährigen Königspaar.

Das Schützenvolk ließ das Zelt erbeben. Foto: Mattis Heye

Auch am Sonntag wurde beim Schützenfest Holsterhausen mächtig gefeiert. Thron und Schützenvolk hatten sich versammelt, um das langjährige Königspaar Petra Lemberg und Uwe Drüppelt gebührend zu verabschieden. Wegen der Corona-Pandemie hatte ihre Regentschaft vier Jahre gedauert.

Anzeige Woltsche Brieskorn
Anzeige Bauen und Leben

Schützen ließen Tanzfläche beben

Schon am frühen Abend wurde ununterbrochen vor der Bühne getanzt. Richtig voll wurde es im Zelt dann beim Eröffnungstanz des vier-jährigen Königspaares. Und die Schützen hatten sich fest vorgenommen, König Uwe und Königin Petra gebührend zu verabschieden. Bereits nach den ersten getanzten Liedern hakten sich die Partygäste zum Schunkeln unter. In ihren Gesichtern konnte man die Freude über das nun endlich mögliche Schützenfest deutlich ablesen. Auch Umarmungen, während der Pandemie ein eher ungewohntes Bild, waren an diesem Festabend reichlich zu sehen. Man merkte deutlich, dass hier Vieles nachgeholt wurde.

Für die passende Musik und die richtige Stimmung sorgte die Partyband Herzschlag. So war die Tanzfläche beim Schützenfest Holsterhausen den ganzen Festabend über gefüllt. 

Am Pfingstmontag steht nun die Entscheidung an, wer die Geschicke der Holsterhausener Schützen in den nächsten zwei Jahren leiten darf.

Unser Fotograf Mattis Heye war am Sonntag dabei und hat einige schöne Impressionen vom Festabend mitgebracht.

Anzeige Schlagenwerth
Anzeige Bellendorf