Q7 raste über Leitplanke

Ein 30-jähriger Audi-Fahrer und sein 24-jähriger Beifahrer wurden bei einem Unfall nach einem mutmaßlichen Sekundenschlaf am Sonntagmorgen (12.9., 7:03 Uhr) schwer verletzt.

Wie die Polizei nun mitteilt, waren die beiden Männer aus Gelsenkirchen nach einem Diskobesuch auf der Autobahn 31 in Richtung Bottrop unterwegs, als der 30-Jährige nach eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf verfiel.

sekundenschlaf-nach-diskobesuch
©Polizei

Der Q 7 sei infolgedessen in Höhe des Rastplatzes „im Elwen“ von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw nutzte die aufsteigende Leitplanke als Rampe, überschlug sich im rechtsseitigen Böschungsbereich mehrfach und blieb auf der linken Seite liegen.

Rettungskräfte brachten den schwerverletzten 24-jährigen Beifahrer in einem Hubschrauber ins Krankenhaus, den 30-jährigen Fahrer im Rettungswagen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.