Überraschung – Die seltene Staude „Echtes Herzgespann“ wächst zwischen Wildblumen am Bahnhof Dorsten

Ein buntes Meer an Wildblumen in voller Pracht blühten in diesem Sommer am Dorstener Bahnhof. Sie erfreuten nicht nur die Besucher, sondern auch die Bienen- und Wildbienen.

Wie schon lange nicht mehr, blühte es in diesem Frühsommer so richtig schön bunt am Bahnhofsgebäude in Dorsten. Wie sich später jedoch herausstellte, befanden sich in der Blühmischung auch stark gefährdeten Pflanzen wie das „Echte Herzgespann“, die auf der Roten Liste NRW und BRD steht und in Deutschland gebietsweise nur noch selten zu finden ist.

Seltene-Wildblumen-am-Bahnhof-Dorsten
Echtes Herzgespann. Foto: Wir machen MITtte

Ahnungslos ausgesät gedeihten dieses an der Westseite des Bahnhofsgebäudes neben den üblichen insektenfreundlichen Dorfvegetationenzahlreichen wie Malve, Greiskraut, Lichtnelke und Hornklee.

Heilpflanze aus der Klostermedizin

Was der Verursacher der Blühaktion von wir „Wir machen MITte“ bei der Aussaat wohl nicht ahnten war, dass sich im Saatgut auch seltene Pflanzen, wie die Wildstaude und traditionelle Heilpflanze aus der Klostermedizin „Echte Herzgespann“ befand.

Die Baumaßnahmen am zukünftigen Bürgerbahnhof sollen schon bald starten und die Blütenpracht muss dafür weichen. Eine schnelle Lösung musste her, um die schützenswerte und bei Imkern so beliebte Staude zu erhalten.

Seltene-Wildblumen-am-Bahnhof-Dorsten
Gerettet. Foto: Wir machen MITte

Die Mitglieder der „Bahnhofsfamilie“ sowie die „AG MITte blüht auf“ haben nun gemeinsam bei ihrem letzten Zusammentreffen beschlossen, die Pflanzen an einen Standort zu versetzen.

Da allerdings die Blütezeit der meisten Pflanzen bereits vorbei ist, entschied sich die Gruppe spontan dazu, die Samen des Bewuchses zu „ernten“, um diese dann an verschiedenen neuen Stellen auszusähen.

Wann und wo das geschehen soll, entscheidet die AG „MITte blüht auf“ bei ihrem nächsten Treffen im Herbst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.