Sommerferien 2022 – Was machen wir Jugendlichen?

Am Freitag war der letzte Schultag, jetzt stehen erstmal sechs Wochen Ferien an, doch was machen die Schüler in dieser Zeit? Unsere Schüler-Reporterin Lycille (15) ist dieser Frage nachgegangen.

Natürlich freut sich jeder, in den Sommerferien mal wieder in ein anderes Land zu reisen. Ganz oben auf der Liste steht dabei das Verreisen mit Freunden, aber auch mit den Eltern. Am liebsten geht die Reise ins Ausland wie Spanien, Griechenland oder auch die Türkei. Oder mit dem Wohnwagen ans Meer.

Leider spielt Corona immer noch eine Rolle und lässt die Abreise etwas verzögern oder man muss sie ganz absagen.

Viele Angebote in Dorsten

Manche bleiben aber auch nur zuhause und genießen ihre Freizeit. Sie besuchen die Familie, oder nehmen an Ferienaktionen innerhalb Dorstens teil. Dazu gibt es in den Sommerferien viele Angebote von Dorsten wie etwa eine Ponyfreizeit oder vielfältige Workshops. Im Atlantis Dorsten werden Intensivkurse und Abzeichenprüfungen für die Kleinen angeboten. Dazu gibt es immer montags, mittwochs und freitags von 12 bis 16 Uhr ein tolles Animationsprogramm im Atlantis.

Ein Zirkusprojekt und viele weitere Angebote werden vom Treffpunkt Altstadt organisiert. Es gibt auch eine Ferienfreizeit zur Nordseeinsel Ameland, organisiert von der Kirchengemeinde St. Nikolaus, bei der man viel Zeit mit Gleichaltrigen verbringen kann. Wer sportliche Betätigung mag: Die Sportplatzolympiade in der ersten Ferienwoche auf der Hardt ist sehr beliebt. Kurzum: Dorsten bietet viele Ferienprogramme in allen Einrichtungen und Veranstaltungsorten.

Jobs, Nachhilfe und Sprachkurse

Ferienjobs sind bei Schülern nicht direkt angesagt, da die meisten ihre Freizeit abseits von Schule und Lernen genießen wollen. Trotzdem gehen manche auch in den Sommerferien weiter zur Nachhilfe, um Verpasstes durch die Coronazeit nachzuholen. Auch Sprachen werden verbessert und neu gelernt in Sprachcamps im Ausland, wie auch dieses Jahr in England.

Mit dem Zug durch die Sommerferien

Endlich kann man Konzerte oder Shows besuchen und all das machen, was man zeitlich während der Schulzeit nicht schafft. Etwa das Reisen mit dem 9-Euro-Ticket innerhalb Deutschlands. Dieses wird von dem Einen oder Anderen ebenfalls genutzt.

Vorheriger ArtikelGewerbeanmeldung jetzt online
Nächster ArtikelErster Affenpocken-Fall im Kreis Recklinghausen
Überzeugter Schreiber und Geschichts-Nerd: Seit über 20 Jahren ist Oliver Borgwardt zwischen Münsterland und Ruhrgebiet mit Stift und Zettel unterwegs. Nebenbei arbeitet er als Geschichtsdarsteller mit Museen zusammen und sammelt Eier aus dem Hühnerstall. Als Chefredakteur ist er seit Anfang 2022 bei den Heimatmedien. Kontakt: oliver.borgwardt[at]heimatmedien.de