Wir suchen für das Zentrale Gebäudemanagement zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/einen Dipl. Ing./Bachelor/Master Fachrichtung Versorgungstechnik/Gebäudetechnik/
Technische Gebäudeausrüstung, (m/w/d), (Vollzeit, unbefristet, bis EG 13 TVöD-V)


für alle Fachplanungs-/Beratungs-/Koordinierungsleistungen der
technischen Gebäudeausrüstung im Bereich Neubau-, Umbau-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen, sowie in der Instandhaltung und Instandsetzung im Gebäudebestand.
Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich, sofern die ganztägige Besetzung des Arbeitsplatzes gewährleistet ist. Bei der Besetzung mit zwei Teilzeitkräften müssen angesichts der besonderen Erfordernisse in dieser Stelle Detailabsprachen bezüglich der Arbeitszeiten erfolgen.

Ihre Aufgaben:

• Planung und Umsetzung von kleineren Neubau-/Erweiterungs-/ Umbau-/, Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen

• Bauherrenseitige Koordination bei größeren, komplexen Baumaßnahmen in Zusammenarbeit mit externen Planerinnen und Planern und/oder städtischen Gesellschaften.

• Mitarbeit bei der Entwicklung haustechnischer Vorgaben hinsichtlich der Erstellung von Raum- und Bedarfsprogrammen in Kooperation mit Gebäudenutzerinnen und -nutzern.

• Erarbeitung baulicher Standards TGA für alle Gebäudearten der Stadt Dorsten.

• In besonderen Fällen Ansprechpartnerin/-partner für Gebäudenutzerinnen und -nutzer im Störungsfall und Einleitung der erforderlichen Maßnahmen zur Störungsbeseitigung.

• Controlling, Wartung und Prüfung der technischen Anlagen für einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb.

• Mitwirkung/Mitgestaltung beim Aufbau eines effizienten Energiemanagements; Durchführung von Energieausschreibungen für den Gebäudebestand (Strom, Gas, sowie andere Energieträger).

• Wahrnehmung der Betreiberpflichten im Bereich der technischen Anlagen.

Ihre Qualifikation

Bewerberinnen und Bewerber müssen ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschul- bzw. Fachhochschulstudium der Versorgungs- und/ oder Gebäudetechnik oder Technische Gebäudeausrüstung (TGA) nachweisen.

Andere Fachrichtungen eines Universitäts- oder Fachhochabschlusses können zugelassen werden, wenn im konkreten Einzelfall besondere Vertiefungen, Erfahrungen oder Kenntnisse eine Erfüllung des Anforderungsprofils erkennen lassen. Eine zusätzliche handwerkliche Ausbildung im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung ist von Vorteil. Eine qualifizierte Berufserfahrung wäre wünschenswert.

Zur Wahrnehmung der Aufgaben sind analytische Fähigkeiten, sowie strukturiertes und ergebnisorientiertes Vorgehen, wie auch fundierte Methodenkenntnisse im stellenspezifischen Bereich erforderlich. Darüber hinaus werden Engagement, Teamfähigkeit, eigenständige Aufgabenwahrnehmung, Serviceorientierung, sowie die Fähigkeit bei erhöhtem Arbeitsaufkommen zielorientiert, gründlich und effektiv zu arbeiten, erwartet. Sie verfügen über Beratungskompetenz, sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick, verbunden mit der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen.

Einschlägige Kenntnisse der technisch und rechtlich relevanten Vorschriften (z.B. VOB, VOL, VgV, BauO, VDE, EnEV, DIN), sowie der sichere Umgang mit MS-Office-Programmen, AVA-Anwendungen und
Internetnutzung werden vorausgesetzt. Grundkenntnisse in AutoCAD und MS-Project wären vorteilhaft.
Erfahrungen im Bereich des öffentlichen Bauens und/oder in der Zusammenarbeit mit Behörden im Rahmen der Abwicklung von öffentlichen Bauvorhaben sind von Vorteil.

Die Bereitschaft zur Entwicklung energetischer Pilotprojekte zur Eigenenergieversorgung städtischer Gebäude (z.B. Geothermie, Strom-/Energiespeicher bzw. Wasserstoffproduktion) wäre wünschenswert.
Bewerberinnen und Bewerber müssen über eine Fahrerlaubnis der Klasse B verfügen und sich bereit erklären, ihren privaten PKW gegen Entschädigung nach den jeweiligen Sätzen des Landesreisekostengesetzes für dienstliche Zwecke einzusetzen, sofern sie nicht aus triftigem Grund daran gehindert sind.

Ihre Bewerbung

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schreiben Sie uns Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien sowie lückenlosen Tätigkeitsnachweisen) erwarten wir bis zum 29. Oktober 2021. Bitte verwenden Sie keine Schnellhefter oder Klarsichthüllen. Bewerbungen per E-Mail können nur berücksichtigt werden, wenn die Bewerbungsunterlagen in einem zusammengefassten PDF-Dokument geschickt werden.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden. Sofern
Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen
können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten freigemachten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Stadt Dorsten – Personalabteilung

Postfach 21 02 65
46269 Dorsten
Tel.: 02362/ 66 3415
E-Mail: [email protected]
Mehr über Dorsten unter www.dorsten.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.