Anzeige
9 C
Dorsten
Freitag, März 1, 2024
Anzeige
StartPolizei - FeuerwehrWechsel der Löschzugführung und viele Beförderungen in Rhade

Wechsel der Löschzugführung und viele Beförderungen in Rhade

Veröffentlicht am

Jahreshauptversammlung beim Löschzug Rhade – Felix Mechlinski ist neuer Löschzugführer Rhade, sein Stellvertreter ist Markus Terwellen.

Zum ersten Mal konnte, nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie vor knapp drei Jahren, die Jahreshauptversammlung des Löschzuges Rhade traditionell am zweiten Samstag im Januar durchgeführt werden.

Wie gewöhnlich startete für eine Kameradin und die Kameraden des Löschzuges Rhade der Abend der Versammlung mit einem Besuch der heiligen Messe in der St. Urbanus-Kirche. Was im Anschluss daran folgte, waren jedoch einige Besonderheiten, die nicht unbedingt regelhaft in den Tagesordnungspunkten der Rhader Brandschützer zu finden sind.

Verabschiedung-Löschzugführer-Feuerwehr-Rhade
Ehre, wem Ehre gebührt. Die scheidende Löschzugführung wurde während der Jahreshauptversammlung gebührend verabschiedet. Auch ein Ständchen der Schützenkapelle gehörte dazu. Foto: privat
 

Ständchen der Schützenkapelle Rhade zum Abschied

Nach dem Hochamt staunte die scheidende Löschzugführung um Udo Hinzmann und Johannes Hinsken nicht schlecht, denn auf dem Kirchplatz wartete schon die Schützenkapelle Rhade zum Ständchen, das von den Kameraden in der Dunkelheit mit Fackeln begleitet wurde. Beide zeigten sich sehr gerührt, aber das sollte an diesem Abend nicht das letzte Mal sein.

Nach einem kurzen Marsch von der Kirche zum Gerätehaus, welcher ebenfalls von den Musikerinnen und Musikern der Schützenkapelle begleitet wurde, begann die eigentliche Versammlung zunächst mit einem gemeinsamen Abendesssen.

Udo Hinzmann begrüßte zu Beginn den Bürgermeister der Stadt Dorsten, Tobias Stockhoff, den Pfarrer der Kirchengemeinde St. Laurentius/St. Urbanus, Jürgen Zahn, den Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten, Andreas Fischer, und die beiden stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten, Bernhard Feller und Thomas Hortmann.

Ständchen-zum-Abschied-Schützenkapelle-Rhade
Ehre, wem Ehre gebührt. Die scheidende Löschzugführung wurde während der Jahreshauptversammlung gebührend verabschiedet. Auch ein Ständchen der Schützenkapelle gehörte dazu. Foto: privat

Rückblick und Einsätze

Der Schriftführer des Löschzuges, Andreas Lischitzke, berichtete aus dem Jahresgeschehen des vergangenen Jahres. Nach den coronabedingten Ausfällen der St. Martins-Umzüge und des Nikolaus-Umzuges, konnten diese im vergangenen Jahr endlich wieder stattfinden und durch die Mitglieder des Löschzuges begleitet bzw. abgesichert werden.

Einige Brandschützer konnten auch wieder angebotene Lehrgänge auf Stadtebene besuchen und Übungsgänge in der Atemschutzübungsstrecke in Marl absolvieren. Die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung konnten ebenfalls ihre Aktivitäten aufleben lassen und unter anderem der befreundeten Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehr Datteln einen Besuch zum Erdbeeressen in Horneburg abstatten.

41 Einsätze 2022

Das keine Jahreshauptversammlung ohne statistische Zahlen auskommt, zeigten die Zahlen der Einsätze und Mitglieder.

Die 55 aktiven Mitglieder wurden im vergangenen Jahr zu 41 Einsätzen alarmiert. Die 28 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung komplettieren den Löschzug.

Nach dem Bericht des Kassierers und der Kassenprüfer, standen einige Wahlen auf der Tagesordnung und wurden wie folgt durchgeführt:

  • Schriftführer: Andreas Lischitzke
  • Kassenführer: Hendrik Huvers
  • Kassenprüfer: Martin Hessing, Norbert Mechlinski und Uwe Pertiller
  • Festausschuss: Patrick Hinsken, Benjamin Franke, Jens Westhoff, Laurenz Risthaus, Erik Mechlinski, Niklas Aleff

Nach einigen Worten und einem Rück- und Ausblick über das Geschehen innerhalb der Feuerwehr Dorsten stellte Andreas Fischer fest, dass neben der Bewältigung der Corona-Pandemie, nun auch die Vorbereitung auf eine Energiemangellage eine zusätzliche Herausforderung darstellt. Anschließend führte er einige Beförderungen durch.

Beförderungen Löschzug Rhade Feuerwehr 2023
Im absoluten Fokus der vergangenen Jahreshauptversammlung des Löschzuges Rhade stand die Verabschiedung der Löschzugführung um Udo Hinzmann und Johannes Hinsken.

Beförderungen

  • Zum Feuerwehrmann wurden Helge Hesse, Mika Jansen und Daniel Patett befördert.
  • Max Pinnau, Dean Heidermann, Markus Zameitat und Christoph Zameitat wurden jeweils zum Oberfeuerwehrmann ernannt.
  • Niklas Aleff, Jos Dahlhaus, Alexander Wuttke und Erik Mechlinski konnten sich über eine Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann freuen.
  • Jonas Humbert und Hendrik Huvers konnten, nach dem erfolgreichen Besuch eines Gruppenführer-Lehrganges in Münster, zu Brandmeistern ernannt werden.

Dank für den Einsatz in der Dorfgemeinschaft

In seiner Ansprache dankte im Anschluss Tobias Stockhoff den Mitgliedern des Löschzuges für ihre geleistete Arbeit und darüber hinaus für den Einsatz innerhalb der Dorfgemeinschaft. Er betonte nochmals ausdrücklich, dass Gewalt und Übergriffe auf Einsatzkräfte absolut nicht toleriert und grundsätzlich von Seiten der Stadt Dorsten zur Strafanzeige gebracht werden.

Zum Ende der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde die Löschzugführung um Udo Hinzmann und Johannes Hinsken gebührend verabschiedet.

Andreas Fischer dankte beiden für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und ihren Einsatz für die Belange des Brandschutzes im Stadtteil Rhade.

Löschzug Rhade Löschzugführer Mechlinski und Terwellen
Die alte Löschzugführung übergibt in jüngere Hände v. l.: Johannes Hinsken und Udo Hinzmann übergeben ihre Aufgaben an Felix Mechlinski und Markus Terwellen (re.).

Verabschiedung von Udo Hinzmann und Johannes Hinsken

In der von Felix Mechlinski und Laurenz Risthaus vorgetragenen Laudatio kamen einige erstaunliche Zahlen zum Vorschein.

Udo Hinzmann trat dem Löschzug im Jahr 1988 bei, absolvierte zehn Jahre später die Ausbildung zum Gruppenführer und 2006 zum Zugführer. Schlussendlich folgte 2011 noch ein Lehrgang für Verbandsführer. Insgesamt war Udo Hinzmann, der auch häufig bei der Schützenkapelle an der Posaune im Einsatz ist, 18 Jahre lang in der Funktion des Löschzugführers bzw. stellv. Löschzugführers für die Geschicke des Löschzuges verantwortlich.

Der scheidende stellv. Löschzugführer, Johannes Hinsken, trat dem Löschzug Rhade im Jahr 1991 bei und absolvierte 2002 den Gruppenführer-Lehrgang. Es folgte die Ausbildung zum Zugführer im Jahr 2013. Er fungierte in der Summe über 12 Jahre als Stellvertreter und sorgte nebenbei häufig für die kulinarische Versorgung des Löschzuges. Johannes Hinsken engagiert sich darüber hinaus im Vorstand des Schützenvereins in Rhade.

Nach ihrer Zeit in der Löschzugführung bleiben beide glücklicherweise dem Löschzug als aktive Einsatzkräfte erhalten und stehen auch weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung.

Nach der Verabschiedung der alten Löschzugführung wurde der bisherige zweite stellv. Löschzugführer, Felix Mechlinski, zum neuen Löschzugführer ernannt.

Ihm zur Seite steht ab sofort der neue stellv. Löschzugführer, Markus Terwellen.

Einsatzstatistik 2022:

Der Löschzug Rhade wurde im vergangenen Jahr zu insgesamt 41 Einsätzen alarmiert. Im Einzelnen stehen

  • 14 Brandeinsätze,
  • 9 Verkehrsunfälle,
  • 5 Sturmeinsätze
  • 2 ausgelöste Brandmeldeanlagen und
  • 11 Einsätze im

Bereich der technischen Hilfeleistung zu Buche. Im Jahresdurchschnitt haben pro Alarmierung 12 Mitglieder an den jeweiligen Einsätzen teilgenommen.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

kWhoch2 überzeugt mit innovativen Energielösungen

Zu Beginn des Jahres hat in Schermbeck das innovative Unternehmen kWhoch2 seine Geschäftstätigkeit aufgenommen. Gegründet wurde es von Dennis Kaiser, Nick Weidemann und Lukas...

NEUSTE ARTIKEL

Wärmepumpen: Weg zu Unabhängigkeit & niedrigen CO2-Werten

Die Wärmepumpe als Problemlöser. In Anbetracht des vergangenen milden Winters und der dennoch stark gestiegenen Heizkosten suchen viele Menschen nach Alternativen, um sich von den...

TV Feldmark: Generationenwechsel nach 40 Jahren

Am vergangenen Sonntag versammelten sich die Mitglieder des TV Feldmark zu ihrer turnusmäßigen Jugend- und Generalversammlung für das Jahr 2024. Dieser Termin markierte nicht nur...

Vestische: Streik am 29. Februar und 1. März

Der Busverkehr in Dorsten ist am 29. Februar weitgehend zum Erliegen gekommen. Grund ist der Streik der Gewerkschaft ver.di im Öffentlichen Personennahverkehr. Erst am 2....

Intersport Kösters: Erfolgreiche Eröffnung in den Mercaden Dorsten

Das Interesse war groß: Schon vor der offiziellen Eröffnung von Intersport Kösters hatten sich trotz des Wochentages einige Menschen in den Mercaden Dorsten versammelt. Sie...

Klick mich!