Mit emotionalen Szenen und atemberaubenden Bildern begeistern die Naturdokumentationen der BBC seit vielen Jahren ein großes Publikum. Mit dem neuen Bildband »Sieben Kontinente   Ein Planet«(Frederking & Thaler Verlag) lassen sich die Fotos zur BBC-Serie jetzt in bewegenden Aufnahmen bestaunen.

Die Pracht der Kontinente

Sie zeigen die ganze Pracht der Kontinente, die sich durch ihre eigene, ganz spezielle Natur- und Tierwelt auszeichnet. Es sind die Naturwunder, die jedem unserer Kontinente seinen eigenen Charakter verleihen. Hier sprechen die Bilder.

Blick auf die Welt

Nach einem Vorwort von David Attenborough, der einen ersten Eindruck zum Buch vermittelt, öffnet sich mit jeder Seite ein neuer Blick auf die Welt der Flora- und Fauna.

Jedes Lebewesen hat seinen Platz und seine Aufgabe auf diesem Planeten, wie hier die Guanacos.

Mit über 250 spektakulären Bildern, darunter aus dem Filmmaterial der BBC Natural History Unit, bietet der Bildband dem Leser eine atemberaubende Erforschung des Planeten und der Erde, die wir Zuhause nennen.

Wortschätze über die Wunder der Natur

Dieses Buch zeigt auf, wie wertvoll die Natur- und Tierwelt ist, hält fotografisch festhält, was es jetzt und künftig zu schützen gilt. Damit auch die kommenden Generationen einen Planeten vorfinden, auf dem Artenvielfalt aufleben kann. Hier sprechen vor allem die Bilder. Und sie haben die Aussage: Es sind einzigartige Naturwunder. Schätze, die bleiben sollen.


Jonny Keeling, Scott Alexander, David Attenborough
»Sieben Kontinente – Ein Planet« 
Einzigartige Naturwunder unserer Erde
320 Seiten, ca. 250 Abb., Format 19,3 x 26,1 cm
Hardcover
ISBN: 978-3-95416-328-1
€ [D] 29,99
€ [A] 30,90s
Fr. 41,50
Frederking & Thaler Verlag

Vorheriger ArtikelNach Unfall – Suche nach dunklem Kombi
Nächster ArtikelStichwahl um das Amt des Landrates am 27.09.2020
Marie-Therese Gewert
Hallo, ich bin Marie. Schon während meines Studiums in Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule schlug mein Herz für die Geschichten der Menschen. Als freie Mitarbeiterin war ich während meines Studiums stets für die WAZ Dorsten unterwegs. Danach zog es mich nach Kassel zum Volontariat bei der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen, kurz HNA. Nachdem ich in einer Kommunikationsagentur in Düsseldorf tätig wurde, entschied ich mich im Mai 2018 für die Selbstständigkeit. Seither arbeite ich für verschiedene Auftraggeber, journalistisch und beratend. Ich schreibe für dorsten-online.de, weil die Plattform von Menschen aus der Heimat für Menschen aus der Heimat gemacht wird. Ich freue mich, Sie mit Beiträgen und Informationen aus der Region versorgen zu dürfen. Anregungen, Fragen und Hinweise nehme ich gerne entgegen. Marie-Therese Gewert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here