Anzeige
9 C
Dorsten
Freitag, März 1, 2024
Anzeige
StartDigitales RathausZeichen der Trauer : Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

Zeichen der Trauer : Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

Veröffentlicht am

Unwetter: Unterstützung von Dorstener Feuerwehrleuten in Unglücksorten Bürgermeister Tobias Stockhoff: „Wir Dorstenerinnen und Dorstener sind in Gedanken bei Euch“

Dorsten (pd). Der Leitsatz der Feuerwehr lautet „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“. Ganz im Sinne dieser Überzeugung sind seit dem heutigen Donnerstagvormittag 21 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Dorsten im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft des Kreises Recklinghausen im Einsatz, um u.a. in Wuppertal die örtlichen Einsatzkräfte zu unterstützen.

Gedenken an Verstorbene

Durch Unwetter und Hochwasser sind in Nordrhein-Westfalen mindestens 15 Menschen gestorben – darunter auch zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Altena und Werdohl. Der 46 Jahre alte Kamerad aus Altena hat es noch geschafft, durch selbstlosen und beherzten Einsatz das Leben eines Menschen zu retten, bevor er das eigene Leben verloren hat.

Zeichen der Trauer

Als Zeichen der Trauer und der Verbundenheit mit Feuerwehrkameraden und den weiteren Opfern in Folge der Unwetter-Katastrophe hat Bürgermeister Tobias Stockhoff am Donnerstag vor dem Dorstener Rathaus und der Hauptfeuer- und Rettungswache Trauerbeflaggung angeordnet.

In einem Video, das Tobias Stockhoff an die 21 Dorstener Einsatzkräfte richtete, bedankte er sich herzlich im Namen von Bürgerschaft, Rat und Verwaltung für diesen besonderen Einsatz in diesen besonderen Tagen: „Wir Dorstenerinnen und Dorstener sind in Gedanken bei Euch und sind stolz auf Euch, dass Ihr unsere Stadt im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft vertretet und an anderen Stellen des Landes helft, wo die Not sehr groß ist. Wir wünschen Euch alles Gute, bitte kommt gesund von Eurem Einsatz zurück.“

Auch Andreas Fischer, Leiter der Hauptfeuer- und Rettungswache, ist stolz auf sein Team: „Niemand von unseren Kameradinnen und Kameraden hat auch nur einen Moment gezögert, als im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft die Bitte kam, erschöpfte Kameradinnen und Kameraden abzulösen, an Orten, die es deutlich schlimmer als Dorsten getroffen hat.“

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Malerbetrieb Holthaus: Manuel Holthaus führt Familientradition fort

Mit der offiziellen Eröffnung der „Malerbetrieb Holthaus GmbH“ schlägt Manuel Holthaus am 1. Februar ein weiteres Kapitel einer unternehmerischen Familientradition auf. Diese reicht mehr...

NEUSTE ARTIKEL

Wärmepumpen: Weg zu Unabhängigkeit & niedrigen CO2-Werten

Die Wärmepumpe als Problemlöser. In Anbetracht des vergangenen milden Winters und der dennoch stark gestiegenen Heizkosten suchen viele Menschen nach Alternativen, um sich von den...

TV Feldmark: Generationenwechsel nach 40 Jahren

Am vergangenen Sonntag versammelten sich die Mitglieder des TV Feldmark zu ihrer turnusmäßigen Jugend- und Generalversammlung für das Jahr 2024. Dieser Termin markierte nicht nur...

Vestische: Streik am 29. Februar und 1. März

Der Busverkehr in Dorsten ist am 29. Februar weitgehend zum Erliegen gekommen. Grund ist der Streik der Gewerkschaft ver.di im Öffentlichen Personennahverkehr. Erst am 2....

Intersport Kösters: Erfolgreiche Eröffnung in den Mercaden Dorsten

Das Interesse war groß: Schon vor der offiziellen Eröffnung von Intersport Kösters hatten sich trotz des Wochentages einige Menschen in den Mercaden Dorsten versammelt. Sie...

Klick mich!