Bellender Hund brockt Autofahrer Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung ein

Wulfen (ots) – Heute, gegen 12 Uhr, fiel einer Zeugin auf dem Schützenfestplatz an der Straße Großer Ring ein Auto auf.

In dem Renault Megane befand sich ein Hund der permanent bellte. Da sie die Zeugin Sorgen um das Tier machte, informierte sie die Polizei. Die eingesetzten Beamten trafen vor Ort recht schnell auch auf den Fahrer des Wagens, einen 42-jährigen Gladbecker, der den Hund dann auch beruhigen konnte. Bei der Überprüfung des Autos stellten die Polizeibeamten jedoch fest, dass das vordere Kennzeichen entstempelt und das hintere Kennzeichen mit einem gefälschten Siegel der Zulassungsstelle versehen war. Sie stellten das Kennzeichen sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung ein. Darüber hinaus wurde die Weiterfahrt mit dem Auto untersagt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .