Offenes Nachmittagsangebot für Kinder


Dorsten (pd). Was wird eigentlich an Channuka gefeiert? Wieso hat der Channukaleuchter acht Arme und nicht sieben, wie eine Menorah? Und wozu isst man so viele Krapfen?

Diesen und anderen Fragen widmen wir uns beim offenen Channuka-Nachmittag im Jüdischen Museum. Das Angebot richtet sich an Kinder und findet im Rahmen des Adventskalenders zum MITtemachen statt.

Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Westfalen, Dorsten
Datum und Uhrzeit: 10. Dezember 2019 um 15 Uhr
Weitere Informationen: 02362 951467 oder [email protected]

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist für die Kinder kostenlos.

Vorheriger ArtikelDorstener Standesamtsnachrichten / Geburten
Nächster ArtikelNachtwächtertouren zum Jahreswechsel
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.