Diese Woche im Kino: Firestarter

In einer Kooperation mit dem Dorstener Central-Kino stellen wir jeden Mittwoch die neuen Filme im Kinoprogramm vor. Diese Woche: Firestarter, Meine schrecklich verwöhnte Familie, Willi und die Wunderkröte und Petite Maman.

In dieser Woche wird mit Firestarter eine Buchverfilmung von Stephen King im Dorstener Kino gezeigt. Lustiger wird es mit der französischen Komödie „Meine schrecklich verwöhnte Familie“. Für Kinder gibt es ein Abenteuer mit Willi Weitzel, und im Kommunalen Kino gibt es eine rührende Familiengeschichte aus Frankreich.

„Firestarter“ (ab 12. Mai)

Firestarter. Foto: Universal Studios

Seit mehr als einem Jahrzehnt befinden sich Andy und Vicky auf der Flucht: Verzweifelt versuchen sie, ihre Tochter Charlie vor einer geheimnisvollen Regierungsbehörde zu verstecken, die ihre einzigartige Fähigkeit, Feuer zu entfachen, als Massenvernichtungswaffe einsetzen will. Andy hat seiner Tochter beigebracht, ihre durch Wut oder Schmerz ausgelöste Fähigkeit zu kontrollieren. Doch für die nun elfjährige Charlie wird es immer schwieriger, das Feuer zu bändigen. Als durch einen Zwischenfall der Aufenthaltsort ihrer Familie offenbart wird, nimmt ein mysteriöser Agent die Verfolgung auf, um Charlie ein für alle Mal in die Gewalt der obskuren Organisation zu bringen.

Die Hauptrollen spielen Zac Efron, Ryan Kiera Armstrong, Sydney Lemmon und Kurtwood Smith. Regie führte Keith Thomas.

Firestarter läuft im Dorstener Kino täglich ab Donnerstag, 12. Mai 2022 um 18.15 und 20.30 Uhr; Freitag und Samstag auch um 22.45 Uhr. FSK 16 Jahre.

Zu den Tickets geht es hier entlang.


„Meine schrecklich verwöhnte Familie“ (ab 12. Mai)

Meine schrecklich verwöhnte Familie. Foto: Telepool

Der Milliardär hat genug von den Launen seiner eigenen Kinder und beschließt, ihnen eine Lektion zu erteilen. Er verkündet ihnen, dass er bankrott geworden ist. Nun müssen die verwöhnten Teenager das tun, was sie noch nie getan haben: arbeiten gehen und lernen, das Leben zu lieben und zu schätzen.

Die Hauptrollen spielen Gerard Jugnot, Camille Lou, Victor Artus Solaro und Louka Meliava. Regie führte Nicolas Cuche.

Meine schrecklich verwöhnte Familie läuft im Dorstener Kino täglich ab Donnerstag, 4. Mai 2022 um 17.45 und 22.45 Uhr. FSK 6 Jahre.

Zu den Tickets geht es hier entlang.


„Willi und die Wunderkröte“ (ab 5. Mai)

Willi und die Wunderkröte. Foto: Majestic

Willi hat schon viele Reisen unternommen, aber wohl kaum eine mit einem so schillernden Ziel wie bei dieser: Er will eintauchen in die vielgestaltige, farbige und faszinierende Welt der Amphibien, eine Welt, in der es Frösche gibt, die knallbunt oder durchsichtig sind, solche, die fliegen können, ihren Artgenossen Winkzeichen geben, ihre Jungen im Maul großziehen, oder selbst die Sonnencreme produzieren, mit der sie sich dann einreiben.

Die Hauptrollen spielen Willi Weitzel, Ellis Drews und Suzanne von Borsody. Regie führte Markus Dietrich.

Willi und die Wunderkröte läuft im Dorstener Kino täglich ab Donnerstag, 12. Mai 2022 um 15.30 Uhr und zusätzlich Sonntag um 13.15 Uhr. FSK 0 Jahre.

Zu den Tickets geht es hier entlang.


Kommunales Kino: „Petite Maman – Als wir Kinder waren“ (am 18. Mai)

Petite Maman. Foto: Alamode Film

Die achtjährige Nelly fährt mit ihren Eltern in das Haus der geliebten, gerade verstorbenen Großmutter, um es auszuräumen. Sie stöbert in den alten Spielsachen und Büchern ihrer Mutter Marion, neugierig auf deren Kindheit. Doch Marion will sich der Vergangenheit nicht stellen, sie reist ab und lässt Mann und Tochter allein zurück. Während ihr Vater am Haus arbeitet, streift Nelly durch die Wälder. Dort trifft sie auf ein Mädchen, das ihr wie ein Ei dem anderen gleicht. Sie heißt Marion. Schnell entwickeln die beiden eine innige Freundschaft und teilen bald ein mystisches Geheimnis, das sie auf wunderbare Weise verbindet.

Die Hauptrollen spielen Joséphine Sanz, Gabrielle Sanz, Nina Meurisse und Stéphane Varupenne. Regie führte Céline Sciamma.

„Petite Maman – Als wir Kinder waren“ läuft im Dorstener Kino am Mittwoch 18. Mai 2022 um 17.30 Uhr und 20.15 Uhr. FSK 0 Jahre.

Zu den Tickets geht es hier entlang.