Entwarnung. Pferd in Dorsten Holsterhausen wurde nicht zu Tode gequält

Nachdem am 26. September ein totes Pferd auf einer Weide an der Borkener Straße in Dorsten gefunden wurde, liegen neue Erkenntnisse vor.

Das zuständige Veterinäruntersuchungsamt hat laut Mitteilung der Polizei herausgefunden, dass die Verletzungen des Pferdes auf einen natürlichen Tod hindeuten. Es haben sich keine Hinweise auf eine menschliche Gewalteinwirkung ergeben.

Die Verletzungen wurden möglicherweise nach dem Tod des Pferdes durch Tiere verursacht. Die weiteren Untersuchungen dauern an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.