Anzeige
19.5 C
Dorsten
Samstag, Juni 22, 2024
Anzeige
StartKolumneErkundungsgänge (5): Der Nachthimmel über dem Hammbach

Erkundungsgänge (5): Der Nachthimmel über dem Hammbach

Veröffentlicht am

Die Dorstener Schriftstellerin Dörthe Huth schreibt Bücher rund um die Lebensfreude, Geschichten, Gedichte und mehr. Sie ist eine exzellente Beobachterin und Erzählerin. Für Dorsten-Online macht sie sich auf Erkundungsgänge durch unsere Heimat.

Es ist spät geworden, daher komme ich auf dem Weg nach Hause eher unfreiwillig in den Genuss einer Nachtwanderung. Den Hammbach entlang fährt der nasskalte Herbstwind durch die Zweige der Bäume und zerrt an meinem Mantel. Die Schatten der Sträucher tanzen um mich herum und im Dunkeln sieht Altbekanntes ungewohnt anders aus. Das fahle Mondlicht wird immer wieder durch die vorüberziehenden Wolken verdunkelt und die Grenzen zwischen Himmel und Erde verschmelzen miteinander. Ich setze einen Fuß vor den anderen und versuche dabei, freie Sicht auf den Nachthimmel zu erhaschen.

Bewölkter Nachthimmel, wie man ihn auch am Hammbach sehen kann. Foto: pixabay

Sternbilder erkennen

Die Vorstellung, dass Millionen von Sternen am Himmel über mir existieren, hat mich schon als Kind fasziniert. Nun ist es aber schon lange her, dass ich mich mit ihnen beschäftigt habe. Ich versuche mich an die Sternbilder zu erinnern und am Himmel etwas Ordnung zu schaffen. Nach einem längeren Suchdurchlauf finde ich den Planeten Jupiter mit seinem hellen Schein und etwas später den Sterngürtel des Orion.

Bevor die Wolken den Himmel erneut verdecken, glaube ich den Großen Bären gefunden zu haben. Immerhin. Wenn man die hintere Kante des Großen Wagens in einer geraden Linie verlängert, ist dort der Nordpolarstern zu finden. Das weiß ich noch, aber heute zeigt er sich mir leider nicht. Sternbilder zu erkennen, braucht Übung, einen wolkenfreien Himmel und etwas Geduld. Nichts davon steht mir heute zur Verfügung.

Wie ein Echo in den unendlichen Weiten der Galaxien

Die Sterne über Dorsten erinnern mich daran, was für ein winziger Teil eines sich ständig neuformierenden Kosmos die Menschheit eigentlich ist. Unsere Existenz scheint darin fast bedeutungslos, wie ein Echo in den unendlichen Weiten der Galaxien.

Dennoch hat jeder von uns eine Bedeutung, sei es durch die Beziehung zu einem anderen Menschen oder durch den Wunsch, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Eine einzelne Stimme kann entscheidend sein, um etwas zu bewegen, Gerechtigkeit einzufordern, für Frieden einzustehen oder sich für Umweltschutz einzusetzen. Unsere Echos verklingen nicht einfach, sie wirken lange nach.

Zu Hause angekommen, leuchtet mir der Mond fast bis ins Schlüsselloch der Haustür und ich fühle mich darin bestärkt, weiterhin meinen positiven Beitrag zu leisten, so gut ich es eben kann.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Gesamtschule Schermbeck: Erfolgreicher 10. Abschlussjahrgang 2024

Am Donnerstag wurden die Jahrgänge 10 der Gesamtschule Schermbeck feierlich entlassen. Für die jungen Menschen beginnt nun ein spannender neuer Lebensabschnitt. Während die einen den Schritt...

#95 Glosse von Anke

Glosse von Anke: Der Alltag ist schon ernst genug. Deswegen serviert die Dorstenerin Anke Klapsing-Reich zum Wochenende eine Portion Heiterkeit. Diesmal jedoch etwas Besinnliches! Vergnügliche Episoden aus dem...

Neue historische Schrift widmet sich der Herz-Jesu-Kirche

In der Schriftenreihe „Westfälische Kunststätten“ ist ein neuer Band über die Herz-Jesu-Kirche in Deuten erschienen. Die Vorstellung der Broschüre ist am 5. Juli. Sie widmet...

Aktuelle Tempokontrollen in Dorsten bis 30. Juni

Mit mobilen Tempokontrollen geht die Stadt Dorsten wieder gegen Raser im Stadtgebiet vor. Zur besseren Transparenz werden die Kontrollen im Vorfeld stets angekündigt. Die Radarwagen der...

Klick mich!