Ein strahlendes Lächeln mit schönen, weißen Zähnen wirkt sympathisch und stärkt das Selbstbewusstsein. Doch perfekte Zähne hat fast niemand von Natur aus. „Wir möchten mit den Mitteln der modernen ästhetischen Zahnheilkunde dazu beitragen, dass Sie gerne Zähne zeigen. Für uns ist dabei immer die Verbindung von Ästhetik und Funktion wichtig – schöne, gesunde Zähne und der richtige Biss“, erklärt Claudia Tempelmann-Bandura. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Jürgen Bandura führt sie seit über 30 Jahren die Praxis für biologische Zahnheilkunde im Zahnmedizinischen Versorgungszentrum Dorsten Ostwall.

Vollkeramische Versorgung

Eine vollkeramische Versorgung ist das Nonplusultra, wenn es darum geht, fehlende Zahnsubstanz bzw. gänzlich fehlende Zähne nah am natürlichen Vorbild zu ersetzen. Die dafür verwendete Keramik überzeugt durch ihre natürliche Ästhetik. Ähnlich wie die natürliche Zahnsubstanz reflektiert sie das einfallende Licht und ist leicht translucent. „Außerdem sind vollkeramische Versorgungen metallfrei “, was Claudia Tempelmann- Bandura und ihrem Ehemann seit jeher sehr wichtig ist.

Veneers

Bei Veneers handelt es sich um keramische Verblendschalen für die Schneide-/Eckzähne. Diese Möglichkeit der ästhetischen Zahnkorrektur wird schon seit rund 40 Jahren von vielen Filmund Fernsehstars genutzt – und das aus gutem Grund: Die hauchdünnen Keramikschalen erzielen eine erstaunliche ästhetische Verbesserung und sind zudemsehr vielseitig einsetzbar.Veneers eignen sich zum Beispiel um zu kleinen oder ungleichmäßigen Zähnen eine schönere Form zu verleihen, eine Lücke zwischen den Schneidezähnen (Diastema) zu schließen, hartnäckige Zahnverfärbungen zu kaschieren, abgebrochene Zahnecken wiederherzustellen oder leichte Zahnfehlstellungen im Frontzahnbereich zu korrigieren. „Die Veneers passen farblich perfekt und fügen sich harmonisch in Ihr Lächeln ein, kaum jemand wird erkennen, dass hier nicht ihre wirklichen Zähne zu sehen sind“, weiß Jürgen Bandura um die Vorteile von Veneers.

Keramische Zahnfüllung

Eine Kariesbehandlung muss man Zähnen heute nicht mehr ansehen. Anstelle von Amalgam werden in der Praxis für biologische Zahnheilkunde ausschließlich unauffällige Füllungsmaterialien verwendet, um geschädigte Zahnsubstanz wiederherzustellen. „Neben der ästhetischen Gestaltung legen wir in der Füllungstherapie großen Wert auf Verträglichkeit, einen optimalen Zusammenbiss und eine lange Haltbarkeit der Materialien“, so Claudia Tempelmann-Bandura.

Implantate

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingesetzt werden. Auf ihnen können Kronen, Brücken oder Prothesen verankert und auf diese Weise einzelne Zähne, mehrere oder alle Zähne eines Kiefers ersetzt werden. „Gab es in den Anfängen nur Implantate aus Titan, so ist es heute auch schon möglich, diese aus Keramik herzustellen. Somit können wir auch in diesem Bereich der Zahnmedizin mittlerweile auf Metall komplett verzichten“, sagt Jürgen Bandura.

Bleaching

Trotz gründlichem Zähneputzen kann es vorkommen, dass sich Zähne mit der Zeit dunkel verfärben. Hierbei spielen genetische Faktoren und Alterungsprozesse ebenso eine Rolle wie Rauchen und der Genuss bestimmter Lebensmittel.„Wenn Sie mit Ihrer natürlichen Zahnfarbe unzufrieden sind und Sie sich ein strahlendes Lächeln wünschen, kann ein Bleaching Abhilfe schaffen. Wir nutzen hierzu ein spezielles Bleaching-System „Made in Germany“. Die Besonderheit: Die aufhellende Wirkung des Gels wird mit einem speziellen Licht unterstützt“, informiert Claudia Tempelmann-Bandura über das Verfahren. „Es ist besonders effektiv und gleichzeitig schonend. So wird die Zahnfarbe in nur einer Sitzung um mehrere Stufen aufgehellt.“ Möchten auch Sie für den fast unsichtbaren Zahnersatz entscheiden?

Möchten Sie auf Metall verzichten und anstelle dessen eine keramische Versorgung vornehmen? Dann informieren Sie sich im Zahnmedizinischen Versorgungszentrum Dorsten Ostwall!

  • Über 30 Jahre Erfahrung in der Untersuchung und Behandlung von Kiefergelenkproblemen
  • Berührungslose Kiefergelenkvermessung
  • Hochpräzises 3D-Röntgen (DVT)
  • Digitales Praxislabor für besonders passgenaue Zahnersatzlösungen
  • Auf Kiefergelenke spezialisiertes Team vom Empfang bis zum Zahntechniklabor
  • Alles aus einer Hand
  • Made in Dorsten

Zahnmedizinisches Versorgungszentrum Dorsten Ostwall
Ein Medizinisches Versorgungszentrum der Acura Z MVZ GmbH
Claudia Tempelmann-Bandura und Jürgen Bandura
Ostwall 35
46282 Dorsten
Telefon: 02362 43892


E-Mail: [email protected]
Internet: www.tempelmann-bandura.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.