Finale war nichts für schwache Nerven – Neuer Platz hat sich bewährt

Dorsten (pd). 16 teilnehmende Teams, strahlender Sonnenschein, ein gut durchorganisierter Verlauf und spannende Spiele. Das von der BürgerRunde Feldmark am Sonntag organisierte 1. Hans Rexfort Boule Turnier auf dem neuen Boule Platz an der Habichtstrasse war ein voller Erfolg.

Schon vor dem offiziellen Turnierbeginn hatten sich zahlreiche Teams am Bouleplatz an der Habichtstrasse eingefunden. Das schließlich 16 Teams an den Start gingen, davon war das Organisationteam der BürgerRunde um Christian Fromm und Christian Terwellen positiv überrascht. Gleiches gilt für das Alter der TeilnehmerInnen. SpielerInnen zwischen 8 und 75 Jahre alt spielten um den Sieg.

Schon in der Gruppenphase waren eher spannende Spielverläufe die Regel. Gespielt wurde in 4 Gruppen a 4 Teams. Jeder gegen jeden.  Das Schiedsrichterteam der FBI (Feldmärker Boule Initiative) leitete jederzeit souverän durch die Spiele. In der Spitze verfolgten bis zu 100 DorstenerInnen dem Verlauf des Turniers.   

Um 18.15 Uhr standen die Finalisten fest. Christian Terwellen und Christian Fromm warfen im Finale um den Sieg gegen Lars Knol und Michael Klapheck.

Nichts für schwache Nerven war das packende Finale. Das alle Facetten des Boule Spiels bot und mit kernigen Sprüchen aus den Reihen der Zuschauer engagiert begleitet wurde. Sieger des 1. Hans Rexfort Boul Turnier wurden schließlich Christian Fromm und Christian Terwellen.

Die Siegerehrung wird im Rahmen der Stadtteilkonfrenz am 22.09.2021 durchgeführt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.