Alles was schön ist gab es auf dem Frühlingsbasar

Dorsten. Ein Frühlingsbasar lockte am Samstag Bewohner und Neugierige ins Seniorenzentrum am Südwall in Dorsten. „Wir haben hier eine große Vielfalt im Angebot“, meinte Sandra Drost, Leiterin des Seniorenzentrums. „Unsere Betreuung macht vieles selbst“, lobte auch Pflegedienstleiterin Sylwia Chrezanowski den Einsatz der Helfer.

Über die Jahre ist die Zahl der Aussteller gewachsen. Von selbstgeschnitzten Holz-Artikeln und Figuren über Blumen und Pflanzen bis hin zu Kleidung ist alles im Angebot. In mehreren Räumen waren rund zwölf Stände aufgebaut. Darüber hinaus gab es selbstgebackenen, leckeren Kuchen, Waffeln und Kaffee.

82 Bewohner leben aktuell im Senioren- und Pflegeheim am Südwall. „Da es vielen nicht mehr möglich ist, in die Stadt zu gehen oder in Ruhe einen Kaffee zu trinken, holen wir den Frühlingsbasar in unser Haus“, erläutert Sandra Drost.

Abwechslung für die Bewohner

Hauptsächlich für die Bewohner, aber auch für Neugierige und Interessierte. Zweimal im Jahr lädt das Seniorenzentrum zum Frühjahrs- und Herbstbasar ein. „Früher hieß es mal Osterbasar, aber unsere Vielfalt ist größer“, meint die Leiterin. So waren sie und ihr Team mit allen Mitarbeitern gut gelaunt und steckten voller Elan.

Floristik Köster war ebenfalls mit einem Stand vertreten.

Mit viel Liebe fürs Detail stellten sie den Basar auf die Beine – und bekamen als Dankeschön die Freude der Bewohner zu spüren, was ihnen selbst ein Lächeln entlockte.

Vorheriger ArtikelGymnasium ist klarer Favorit 2019/20 in Dorsten
Nächster ArtikelTolles Frühjahrskonzert der Harmonie Lembeck
Marie-Therese Gewert
Hallo, ich bin Marie. Schon während meines Studiums in Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule schlug mein Herz für die Geschichten der Menschen. Als freie Mitarbeiterin war ich während meines Studiums stets für die WAZ Dorsten unterwegs. Danach zog es mich nach Kassel zum Volontariat bei der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen, kurz HNA. Zwei Jahre lang ging es von einem Ressort zum nächsten. Im Dezember 2017 wurde ich in einer Kommunikationsagentur in Düsseldorf tätig. Im Mai 2018 entschied ich mich für die Selbstständigkeit. Seither arbeite ich für verschiedene Auftraggeber, journalistisch und beratend. Privat bin ich gern mit meinem Hund auf Spurensuche, erhole mich in der Natur oder lese ein gutes Buch. Ich schreibe für dorsten-online.de, weil die Plattform von Menschen aus der Heimat für Menschen aus der Heimat gemacht wird. Ich freue mich, Sie mit Beiträgen und Informationen aus der Region versorgen zu dürfen. Anregungen, Fragen und Hinweise nehme ich gerne entgegen. Marie-Therese Gewert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.