Hohe Mark Steig mit neuem Wanderführer erkunden

Druckfrisch und in Erstauflage sind nun der Wanderführer und eine Übersichtskarte zum Hohe Mark Steig erschienen. Auf 44 Seiten gibt es geballte Informationen und kurze Beschreibungen zur Planung von Wanderungen auch auf Dorstener Gebiet.

Marianne Teltrop und Dagmar Beckmann stellen die neue Broschüre vor. © Astrid Auböck

Dagmar Beckmann, Geschäftsführerin Naturpark Hohe Mark, freut sich über die neuen Broschüren. “Wanderführer und Übersichtskarte wenden sich nicht nur an Wanderprofis. Alle, die einfach mal raus in die Natur möchten werden die Angebote genauso schätzen.“ Die handliche Übersichtskarte verschafft einen ersten Eindruck zum Wandern auf dem Hohe Mark Steig. Sie hilft zudem bei den Planungen zum persönlichen Wandererlebnis.

Einfache Orientierung

Das Wanderweg-Lesen auf dem Steig ist denkbar einfach, für die Orientierung gib es farbige Wanderzeichen. Wer es digital mag, nutzt gpx Daten, die für alle Etappen zu Verfügung stehen. Auf der Internetseite zum Hohe Mark Steig gibt es zu jeder Etappe weitere ausführliche Informationen und Tipps abseits der Strecke. Druck und Digitales ergänzen sich dabei. Wanderer können den QR-Code in der Broschüre scannen und damit die Infos auf der Homepage direkt aufrufen.

Wer die Natur und das Unterwegs-sein liebt, der sollte sich den Hohe Mark Steig Stück für Stück erwandern. Es geht dabei quer durch den Naturpark Hohe Mark und quer durch drei Regionen: den Niederrhein, das Münsterland und das nördliche Ruhrgebiet.

Wanderführer und Übersichtskarte sind in allen Naturpark-Tourist-Infos erhältlich.