Anzeige
21.6 C
Dorsten
Dienstag, Juni 18, 2024
Anzeige
StartGesundheitCovid-19Ich will helfen! Kultur-Karte der Solidarität für Dorstener Akteure

Ich will helfen! Kultur-Karte der Solidarität für Dorstener Akteure

Veröffentlicht am

Unterstützung für Kunst- und Kulturschaffende

Stadtinfo bietet die „Kultur-Karte der Solidarität“ für Dorstener Akteure. Spender legen Empfänger selbst fest. Jede Zuwendung kommt zu 100 % an

Mit der „Kultur-Karte der Solidarität“ kann ab sofort jeder Kunst- und Kulturfreund ansässige Künstler, Ensembles, Eventagenturen oder Kulturvereine wie Chöre und Orchester unterstützen.

Ideellen Eintrittskarten für 10 Euro

Diese ideellen Eintrittskarten kosten 10,00 Euro und sind in der Stadtinfo erhältlich. Der Spender selbst entscheidet, wer seine Zuwendung erhalten soll. Die Stadtinfo sammelt die Spenden und garantiert, dass alle Beträge zu 100 % bei den Empfängern ankommen.

Die Corona-Pandemie und die Maßnahmen zur Eingrenzung der Ansteckungen schränken zum zweiten Mal auch die Kunst- und Kulturszene in Deutschland ein.

„Schweigen“ für vier Wochen

Ein kompletter Stopp der Programme im Frühjahr, reduzierte Auftrittsmöglichkeiten und beschränkte Besucherzahlen im Sommer und Frühherbst, jetzt – im November – wieder „Schweigen“ für vier Wochen.

Die Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung sind notwendig. Dennoch trifft es die Künstler emotional und wirtschaftlich, dass vieles nicht stattfinden kann: Keine Konzerte, keine Vorführungen, keine Clubs, keine Festivals, keine Events in den Innenstädten.

Das ist bei den Dorstener Akteuren nicht anders. In einer Stadt wie Dorsten kommt hinzu, dass ein großes Stück Kultur ehrenamtlich organisiert wird.

Kultur-Karte-der-Solidarität

Mit dem Rücken zur Wand

Mit viel Herzblut einstudierte Chorwerke oder Theaterstücke wurden erst verschoben und dann komplett abgesagt. Etablierte Veranstaltungsformate und solche, die gerade dabei waren, sich zu entwickeln und zur Fülle des Kulturangebotes der Stadt beizutragen, stehen nun mit dem Rücken zur Wand. In den Gemeinschaften geht die Sorge um, dass gewachsene Strukturen durch eine nahezu einjährige Pause komplett wegbrechen.

Zur finanziellen Unterstützung der Kulturakteure bei uns in der Stadt gibt es jetzt in der Stadtinfo eine einzigartige Gelegenheit: Die „Kultur-Karte der Solidarität“.

Tickets für 10,00 Euro

Helfen Sie dem Chor, dem Veranstalter, dem Ensemble oder dem Kulturverein Ihrer Wahl, diese schwere Zeit zu überstehen. Kaufen Sie Tickets für 10,00 Euro das Stück und schreiben Sie den Empfänger Ihrer Wahl aus einer in der Stadtinfo ausliegenden Liste auf das Ticket. Ist Ihr Lieblingsverein oder ihr Lieblingskünstler nicht auf der Liste, dann melden Sie das bitte an die Stadtinfo. Die Liste wird laufend ergänzt.

Der Spender erhält „seine“ Karte(n) zum Mitnehmen, Kopien werden in der Stadtinfo gesammelt und das Geld wird in regelmäßigen Abständen an die Begünstigten überwiesen. Die Aktion geht bis Jahresende (31.12.2020) 

Beschenken Sie sich mit einer Geste der Hilfsbereitschaft und verschenken Sie ab jetzt bis zum Weihnachtsfest dieses besondere Stück Solidarität an Ihre Lieben. Damit wir nach der Corona-Pandemie weiterhin eine solch blühende Kulturlandschaft in Dorsten haben, wie zuvor.

Info kompakt:

  • Jede „Kultur-Karte der Solidarität“ kostet 10,00 Euro.
  • Die Karten sind erhältlich in der Stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Straße 20.
  • Der Betrag ist eine Spende und als Ausdruck der Solidarität nicht (wie bei einem Gutschein) verbunden mit einer späteren Leistung.
  • Weitere Infos zur „Kultur-Karte“ beim Team der Stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Straße 20, Telefon 02362 / 30 80 80, [email protected]

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Crazy Tigers Nomads: Junge Tiger zeigen Krallen

Mehrere junge Sportler der "Crazy Tigers Nomads" aus Dorsten haben bei der diesjährigen Westdeutschen Meisterschaft in Muay Thai herausragende Leistungen gezeigt. Von den neuen Wettkämpfern...

Mercaden Dorsten: Deichmann vergrößert sich und baut um

Der innere Umbau der Mercaden Dorsten setzt sich fort. Das Schuhgeschäft Deichmann bereitet sich derzeit auf einer vergrößerten Ladenfläche auf eine Neueröffnung im Juli vor....

Offener Ganztag: Konferenz im Gemeinschaftshaus sucht Lösungen

Der Rechtsanspruch auf den Offenen Ganztag (OGS) stellt die Grundschulen im Kreis Recklinghausen und im gesamten Bundesland vor erhebliche Herausforderungen. Besonders die zunehmende Raumnot bei...

Deutschlandspiel lässt Wasserverbrauch beim RWW in die Höhe schnellen

Versorgungssysteme des RWW sind auf erhöhter Nachfrage ausgelegt Bei der Fußballpartie Deutschland gegen Schottland lag der Wassergebrauch im Versorgungsgebiet der RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft vor dem...

Klick mich!