Anzeige
19.5 C
Dorsten
Samstag, Juni 22, 2024
Anzeige
StartStadtteileAltstadtNarren stürmen das Rathaus und erobern den Stadtschlüssel

Narren stürmen das Rathaus und erobern den Stadtschlüssel

Veröffentlicht am


Unter Begleitung lauter Musik und bewaffnet mit einem improvisierten „Rammbock“ drangen die Narren aus Dorsten in das Alte Rathaus ein. Doch Bürgermeister Tobias Stockhoff wollte den Schlüssel nicht ohne Weiteres herausgeben.

Es ist eine langjährige Tradition, dass die Narren aus Dorsten einmal im Jahr symbolisch die Kontrolle über das Rathaus übernehmen. Am Donnerstag war es wieder so weit. Um Punkt 11:11 Uhr begannen die Karnevalisten ihren fröhlichen Ansturm auf das Alte Rathaus am Marktplatz. Mit Rudolf Haller, dem Leiter des Dorstener Festkomitees, als Unterstützung, führte das Stadtprinzenpaar Stefan und Sonja Muth die aufgeregte Menge an.

Köpfchen brachte den Einlass, nicht der Rammbock

Nachdem das Prinzenpaar mit einem aufblasbaren „Rammbock“ an einem Fenster Aufmerksamkeit erregt hatte, trat der Bürgermeister persönlich auf den Plan. „Wer wagt es, Einlass zu begehren?“ fragte Tobias Stockhoff und zeigte sich entschlossen, den Stadtschlüssel nicht kampflos zu übergeben. Bevor er seine Niederlage eingestand, stellte er die Tollitäten jedoch auf die Probe, indem er sie mit Fragen zur Stadtgeschichte und dem Leben in Dorsten konfrontierte.

Die städtischen Mitarbeiter erwarteten die wilden Narren schon im passenden Outfit. Foto: Borgwardt

Die waren ganz schön kniffelig. War es Roberto Blanco, der einst auf der Wulfener Woche sang, oder eher Roy Black? Welche Namens-Zwillinge arbeiten bei der Stadtverwaltung? Und welche Stadt ist keine Partnerstadt von Dorsten? Mit etwas Hilfe konnten die Narren die Aufgabe schließlich meistern. Der Bürgermeister musste sich ergeben – und bekam noch am Fenster die Krawatte gekürzt.

Im Alten Rathaus sammelten sich die fröhlichen Narren. Foto: Borgwardt

Nun öffnete der entmachtete Bürgermeister die Tore des Alten Rathauses. Sogleich strömten die fröhlichen Narren ins Alte Rathaus, wo sie mit einer kleinen Erfrischung belohnt wurden.

Doch die neuen Herrscher meinten es nur gut mit dem Bürgermeister. Frisch gestärkt, luden sie ihn noch zu einer kleinen Polonaise über den Marktplatz ein. Dann ging es schon weiter für die fröhliche Schar, die an diesem Tage noch einige Termine zu meistern hatte.

Zum Abschluss gab es noch eine fröhliche Polonaise über den Marktplatz. Foto: Borgwardt

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Gesamtschule Schermbeck: Erfolgreicher 10. Abschlussjahrgang 2024

Am Donnerstag wurden die Jahrgänge 10 der Gesamtschule Schermbeck feierlich entlassen. Für die jungen Menschen beginnt nun ein spannender neuer Lebensabschnitt. Während die einen den Schritt...

#95 Glosse von Anke

Glosse von Anke: Der Alltag ist schon ernst genug. Deswegen serviert die Dorstenerin Anke Klapsing-Reich zum Wochenende eine Portion Heiterkeit. Diesmal jedoch etwas Besinnliches! Vergnügliche Episoden aus dem...

Neue historische Schrift widmet sich der Herz-Jesu-Kirche

In der Schriftenreihe „Westfälische Kunststätten“ ist ein neuer Band über die Herz-Jesu-Kirche in Deuten erschienen. Die Vorstellung der Broschüre ist am 5. Juli. Sie widmet...

Aktuelle Tempokontrollen in Dorsten bis 30. Juni

Mit mobilen Tempokontrollen geht die Stadt Dorsten wieder gegen Raser im Stadtgebiet vor. Zur besseren Transparenz werden die Kontrollen im Vorfeld stets angekündigt. Die Radarwagen der...

Klick mich!