Anzeige
15.6 C
Dorsten
Samstag, Juni 15, 2024
Anzeige
StartStadtteileDeutenTC Deuten räumt bei Meisterschaften ab

TC Deuten räumt bei Meisterschaften ab

Veröffentlicht am

Leni Betz spielte sich ohne Satzverlust an die Spitze. Foto: TC Deuten

Die 68. Westfälischen Jugendmeisterschaften in Werne an der Lippe endeten am Samstagabend mit einem historischen Deutener Erfolg. Drei von vier Einzeltiteln bei den Juniorinnen wanderten an die Birkenallee. Hinzu kamen ein weiterer Titel und Vize-Titel im Doppel sowie zwei dritte Plätze im Einzel und Doppel.

Als Deuten zuletzt ähnlich erfolgreich beim wichtigsten Jugendturnier in Westfalen war, spielten noch Linda Puppendahl, Pauline Hirt, Deborah Muratovic, Louisa Völz und Anna Beßer im Jugendbereich. Alle sind mittlerweile gestandene Regionalliga-Spielerinnen und haben ihre Jugend-Karriere beim TC Deuten längst beendet.

Die jungen Talente machen ihren Weg

Doch ihre Nachfolgerinnen stehen bereits in den Startlöchern. Dabei lassen sie auf eine ähnlich goldene Damen-Zukunft hoffen, wie vor einigen Jahren ihre Vorgängerinnen.

Palina Mannapova (rechts) und Finalgegnerin Jolina Maß (TC RW Stiepel). Foto: TC Deuten

Palina Mannapova gewann ohne Satzverlust die Konkurrenz der Juniorinnen U18. Hannah Eifert hat nach ihrem Kreuzbandriss endgültig in die westfälische Spitze zurückgefunden und siegte ebenfalls souverän bei den Juniorinnen U16. Einen wahren Husarenritt legte Leni Betz (U14) hin. Als Ungesetzte nahm sie eine gesetzte Spielerin nach der anderen aus dem Turnier und gewann ebenfalls ohne Satzverlust.

Tränen der Freude nach dem Sieg

Bislang war für Betz immer das Halbfinale bei Westfälischen Meisterschaften die Endstation, dieses Mal stand sie ganz oben. Völlig überwältigt von diesem überraschenden Erfolg kullerten haufenweise Tränen der Freude auf den Teppichboden der Werner Sportalm. Auch auf der Tribüne konnte sich Lenis Anhang angesichts der rührenden Szenen auf dem Platz nur schwer gegen das Wasser in den Augen wehren. Dass am Ende nicht auch noch der Sieg bei den Juniorinnen U12 an den TC Deuten ging, verhinderte ein grippaler Infekt bei Karlotta Hahn. Sie musste in ihrer Altersklasse das Halbfinale abschenken und wurde dementsprechend Dritte.

Hannah Eifert. Foto: TC Deuten

Bereits am Freitag holte Hannah Eifert mit ihrer Partnerin Friederike Nolte (Union Münster) den Titel im U16-Doppel für den TC Deuten. Leni Betz und Ariane Paulus (U14) verloren knapp im Match-Tie-Break und wurden Vize-Meisterinnen. Einen weiteren dritten Platz steuerte Isabel Hermann im U14-Doppel zum überragenden Deutener Abschneiden bei.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Grünschnittsammlung Rhade – Neuer Termin

Die Grünschnittsammlung in Rhade am Samstag, 22. Juni 2024, muss entfallen, weil der Standort für eine Veranstaltung genutzt wird. Kapazität in Lembeck wird erhöht. Die Grünschnittsammlung...
00:03:13

#192 News der Woche: Dorsten zeigt Gärten und Vorfreude auf das Altstadtfest

Willkommen zur 192. Folge des Dorsten Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol u.a. über Rat der Stadt Dorsten stimmt eine neue Strategie...

Haldenwangschule in Dorsten nimmt Schülerinnen und Schüler aus Haltern am See auf

Ab Sommer besuchen Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ aus Haltern am See die Haldenwangschule in Dorsten. Kooperation zwischen Dorsten und Haltern am See Die...

Mutige Frau klammert sich an Motorhaube nach Diebstahl in Dorsten

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Dorsten. 62-jährige Frau klammert sich am Auto fest Am Dienstagnachmittag riefen Zeugen die Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz im Innenstadtbereich. Eine 62-jährige Frau...

Klick mich!