Manuel Neuer Kids Foundation und Vereinten Volksbank verteilen kostenlos kindgerechte Masken

Gemeinsam mit der Vereinten Volksbank hat die Manuel Neuer Kids Foundation jetzt eine großangelegte Verteilaktion von FFP2-Masken in Bottrop und Dorsten gestartet.

Manuel-Neuer-Stiftung
v. l.: Susanne Stenkamp, Demet Agyar, Hendrik Schulze-Oechtering und Dijana Savic bei Übergabe der Masken an die Vereinte Volksbank. Foto: Presse

Diese Masken sind ausdrücklich für Kinder produziert worden und werden kostenlos abgegeben. Manuel Neuer beschäftigt sich schon lange mit dem Thema kindgerechter Masken: „Ob auf Sportplätzen oder beim Besuch meiner MANUS-Häuser in Gelsenkirchen und Bottrop – mir fiel auf, dass Kinder durch die viel zu großen Erwachsenen-Masken nicht genug geschützt sind. Ich habe das dann mit Freunden diskutiert, und wir waren uns einig, dass wir hier etwas tun müssen.“

Schließlich befürwortet der Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft im Zuge der Pandemie-Diskussion schon frühzeitig eine schnelle Öffnung von Plätzen und Hallen für Kinder-, Jugend- und Freizeitsport. „Natürlich mit umfangreichen Hygienemaßnahmen, da niemand die Covid19-Probleme auf die leichte Schulter nehmen darf“, so Neuer.

Kooperationspartner der Manuel Neuer Kids Foundation bei der kostenlosen Abgabe der kindgerechten FFP2-Masken ist die Vereinte Volksbank, die bereits das Jugendhaus MANUS im Bottroper Stadtteil Welheim unterstützt.

Kinder sollen bestmöglichst geschützt werden

In den Volksbank-Regionalmarktzentren Dorsten, Kirchhellen und Bottrop sowie in den Filialen Holsterhausen, Wulfen, Hervest-Dorsten und Grafenwald halten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Masken für Mitglieder, Kunden und Nichtkunden bereit. „Das Angebot stößt auf Interesse, und wir rechnen mit Blick auf die Maskenpflicht in den Schulen, dass dieses Interesse in den nächsten Tagen und Wochen noch größer wird“, sagt Ralf Bröker, Leiter Unternehmenskommunikation der Vereinten Volksbank: „Wir möchten damit gemeinsam mit der Manuel Neuer Kids Foundation einen Beitrag leisten, viele Kinder in Bewegung zu bringen und sie dabei bestmöglich zu schützen.“

Deutlich höhere Sauerstoffzufuhr

Manuel Neuer weiß auch durch das Feedback aus den MANUS-Jugendhäusern, „dass die Kids die Bewegung brauchen“. Bewegungsmangel wirke sich negativ auf Körper und Geist aus. „Wir haben deshalb den Auftrag erteilt, echte Kindermasken zu entwickeln und entschieden, dass nur hochwertige Materialien verwendet werden. Diese garantieren eine deutlich höhere Sauerstoffzufuhr als Masken geringerer Qualität.“ Unter anderem deshalb sei auch ein Produktionsstandort innerhalb der EU ausgewählt worden.

Die Kids in seinen Jugendhäusern hat er gebeten, Bilder zu entwerfen, die das Thema Bewegung und Corona-Schutz gut abbilden, um eines davon dann für die Masken-Verpackung zu verwenden. Die 8jährige Marlene hat im MANUS in Gelsenkirchen dann eine schöne Collage geschaffen: Ihr Regenschirm dient als Schutzschild vor den Viren. „Solange der Vorrat reicht, läuft unsere kostenfreie Verteilaktion mit der Vereinten Volksbank und in den MANUS-Häusern weiter“, kündigt MNKF-Geschäftsführer Hendrik Schulze-Oechtering an: „Darüber hinaus unterstützen wir viele weitere Jugendeinrichtungen und Sozialprojekte bundesweit mit insgesamt 200.000 kindgerechten FFP2-Masken – für die Sicherheit unserer Kids!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.