VHS-Kurs: „Letzte Hilfe“

Das Lebensende und Sterben von Angehörigen, Freunden und Nachbarn macht oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen.

Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bietet dieser Kurzkurs Interessierten ein Basiswissen, Orientierungen und das Erlernen von einfachen Handgriffen.

Der Kurs möchte ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen. Erste und Letzte Hilfe gemeinsam sind eine humane Haltung und die Bereitschaft anderen Menschen in Not beizustehen.  

Erfahrene Mitarbeiterinnen vom Ambulanten Hospizdienst Dorsten unterrichten in vier Stunden vier Module: 1. Sterben ist ein Teil des Lebens, 2. Vorsorgen und Entscheiden, 3. Leiden lindern, 4. Abschied nehmen. 

Barbara Jenau, Andrea Schreiber 
Mittwoch, 09.02.2022 
14.00 – 18.00 Uhr 

gebührenfrei 

Anmeldung im Servicebüro unter 02362 66-4160 oder 02362 66-4164 oder per E-Mail: [email protected]. Online-Anmeldung unter https://www.vhsundkultur-dorsten.de/vhs/aktuelles  

Vorheriger ArtikelVolksbank-Azubis haben doppelt Grund zur Freude
Nächster ArtikelVital.NRW – Dorfentwicklung im Dorstener Norden
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie