Anzeige
15.6 C
Dorsten
Dienstag, Mai 21, 2024
Anzeige
StartTop Nachrichten2nd Chance: Zu gut für die Müllpresse

2nd Chance: Zu gut für die Müllpresse

Veröffentlicht am

Auch Werkzeuge könnten in den 2nd Chance Boxen landen, die nun in großer Runde eingeweiht wurden. Foto: Oliver Borgwardt

Oft entdeckt man beim Entrümpeln Dinge, die eigentlich zu schade für die Vernichtung sind. Dennoch landen sie dann zusammen mit wirklichem Abfall in den Containern des Wertstoffhofes. Eine neue Initiative gibt den „alten Schätzchen“ jetzt eine zweite Chance.

Rund ein Jahr ist es her, da entdeckte die Wulfenerin Christina Bergerfurth einen Bericht über Abfallentsorgung im Allgäu. Gezeigt wurde darin, wie die Stadt Kempten alte Gegenstände für eine Aufarbeitung annimmt, um sie später einem Gebrauchtwarenkaufhaus zu überlassen. „Das fand ich eine tolle Idee, die sich auch für Dorsten eignen würde“, erzählt Bergerfurth. „Eigentlich fehlte nur noch die Verbindung zwischen dem Wertstoffhof und der Dorstener Arbeit. Und da der Bürgermeister immer nach Ideen aus der Bürgerschaft fragt, habe ich ihm einfach eine eMail geschrieben“, erinnert sich die Wulfenerin. Damit war der Impuls für 2nd Chance geboren.

Anregung wurde dankbar aufgenommen

Im Rathaus sei man dankbar über die Anregung gewesen, erklärte Bürgermeister Tobias Stockhoff. Bis unter Corona-Bedingungen alle rechtlichen und organisatorischen Fragen geklärt werden konnten, habe es zwar etwas gedauert. Nun ist es aber geschafft: Das Angebot „2nd Chance“ steht am Wertstoffhof bereit.

EBD-Betriebsleiter Andreas Jung und die Ideengeberin Christina Bergerfurth freuen sich über die Einrichtung der neuen 2nd Chance Station am Wertstoffhof in Dorsten. Foto: Borgwardt

Dorstener Arbeit freut sich über das Angebot

Bei der Dorstener Arbeit ist das neue Angebot hochwillkommen, betonte Geschäftsführer Jürgen Erhardt. Die Nachfrage nach günstigen Gebrauchtwaren sei in den letzten Jahren schließlich noch gestiegen. „Wir erleben das aktuell besonders seit dem Beginn der Ukrainekrise“, erklärt Judith Kolligs. Sie steht als Projektleiterin den Sozialkaufhäusern „Kaktus“ am Wulfener Markt und im Harsewinkel in Hervest vor. Kolligs freut sich über die neue Zusammenarbeit der Dorstener Arbeit mit dem Entsorgungsbetrieb EBD. „Unsere Fahrer sind sowieso regelmäßig am Wertstoffhof, um etwa nicht mehr brauchbare Dinge zu entsorgen. Dabei können sie nun auf dem Rückweg direkt die gespendeten Gegenstände aus den 2nd Chance-Boxen mitbringen“.

2nd Chance rettet Gebrauchtwaren vor dem Sperrmüll

Und es könnte einiges zusammenkommen: „Zwar erleben wir derzeit einen Rückgang des Sperrmüllaufkommens in Dorsten, aber es fallen doch immer noch rund 2000 Tonnen pro Jahr an“, sagt EBD-Sachgebietsleiter Rainer Ihling. Wenn darunter Dinge sein sollten, die jemand anderes noch gebrauchen kann, sei das ein guter Schritt zur Nachhaltigkeit. Bisher war es nämlich gar nicht erlaubt, etwa ein am Wertstoffhof abgegebenes Kinderfahrrad oder ein Kleinmöbel zurückzuhalten. „Das sah das Gesetz nicht vor“, erklärt EBD-Betriebsleiter Andreas Jung. „Wenn ein Kunde Dinge bei uns abgibt mit dem Auftrag zur Entsorgung, müssen wir dem nachkommen. Jetzt aber ist es möglich, Gegenstände bewusst an die 2nd Chance zu übergeben.“

Wie läuft die Übergabe ab?

Das Abgeben ist dabei ganz einfach: Wer zum Wertstoffhof (An der Wienbecke 15) fährt, kann bei der Begrüßung durch die Mitarbeiter sagen, was er gerne spenden möchte. Das kann auch ein einzelner Gegenstand in einer gemischten Ladung sein. Die Mitarbeiter schauen sich die mögliche Spende an und bewahren sie in geeigneten Boxen auf, bis sie von der Dorstener Arbeit zur Aufbereitung abgeholt werden.

Was eignet sich für 2nd Chance?

Geeignet für die 2nd Chance sind etwa Haushaltswaren, Kleinstmöbel, Werkzeug, Babyausstattung, Sportartikel oder Spielzeug. Elektroartikel hingegen sind aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen. „Für elektrische Geräte sind die regelmäßigen Repair-Cafés die richtigen Ansprechpartner“, rät Tobias Stockhoff.

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Schützenfest Holsterhausen-Dorf 2024: 250 Jahre Tradition und Frohsinn

Der Bürgerschützenverein Holsterhausen-Dorf feiert in diesem Jahr zu Pfingsten sein traditionelles Schützenfest auf dem Festplatz „An der Vogelstange“. Von Freitag, dem 17. Mai 2024...

NEUSTE ARTIKEL

Video: Königliche Parade am Sonntag durch Holsterhausen-Dorf 2024

250-Jahre Schützenverein Holsterhausen-Dorf: Ein feucht-fröhliches Jubiläum Petrus hatte leider kein Einsehen: Der Höhepunkt der Parade in Holsterhausen war zweifellos der große Auftritt des Königspaares Simon Köcher...

Schützenfest Feldmark 2024: Gelungene Vorparade

Das Schützenfest Feldmark 2024 steht kurz bevor. Heute, am 20. Mai, fand die Vorparade statt, bei der 132 Schützen am Pfingstmontag antraten. Vom 24. bis 26....

Schützenfest Holsterhausen-Dorf 2024: Guido Bunten ist Jubiläums-Schützenkönig

Der Schützenverein Holsterhausen-Dorf hat einen neuen Schützenkönig. Die Regentschaft begann beim Schützenfest Holsterhausen-Dorf 2024 am Montag um 14.40 Uhr mit dem 135. Schuss. Unter großem...

Die schönsten Fotos des Königspaares Simon Köcher und Sophia Schlüter vom Sonntagabend

Der Höhepunkt der Parade in Holsterhausen war zweifellos der große Auftritt des Königspaares Simon Köcher und Sophia Schlüter am Sonntag. Mit strahlenden Gesichtern zogen sie...

Klick mich!