Anzeige
9 C
Dorsten
Freitag, Februar 23, 2024
Anzeige
StartGlosse#74 Glosse in Moll zum Holocaust -Gedenktag von Anke

#74 Glosse in Moll zum Holocaust -Gedenktag von Anke

Veröffentlicht am

Für dieses Wochenende eine Glosse von Anke in Moll. Es geht um den Vortrag zum Holocaust-Gedenktag „Nur seine Geige ist geblieben“. 

In Festtagskleidung posieren sie vor der Kamera. Sieben Musiker und Musikerinnen mit ihren Instrumenten. Unter ihnen – aufrecht in der Bildmitte stehend mit seiner Geige fest im Arm – der Chef des kleinen Orchesters: Itzchak Orloff. „Dieses Foto entstand 1928 in Monaco, als Werbung für einen Auftritt von Orloffs Band“, erklärt Roman Salyutov die historische Fotografie, die er bei seinem Dorstener Vortrag anlässlich des Holocaust-Gedenktages per Beamer auf die große Leinwand des VHS-Forums projiziert hatte.

Lola überlebte. Und mit ihr die Geige

Und dann erzählt er die Geschichte von dem russisch-jüdischen Musiker, der 1884 nahe St. Petersburg zur Welt kam, wegen Verfolgung und Perspektivlosigkeit aus seiner Heimat emigrierte und in den 1940-er Jahren dann in Frankreich Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns wurde. Er hinterließ nichts außer seiner geliebten Geige, die er in letzter Minute vor seiner Deportation der befreundeten jüdischen Musikerin Lola Grün anvertraute. Lola überlebte. Und mit ihr die Geige.

Dirigent Roman Salyutov

Jahrzehnte später gelangte das kostbare Kleinod in die Hände des Konzertpianisten und Dirigenten Roman Salyutov, der – kann das Zufall sein? – 100 Jahre nach Orloff in derselben Stadt bei Petersburg das Licht der Welt erblickte. „Die Bedingung für den Erwerb war, dass ich die mehr als 250 Jahre alte Geige wieder zum Klingen bringe“, erzählt Salyutov.

Seitdem zieht er mit seinem Musiker-Kollegen Alexander Lifland durch die Lande, und sie erzählen die Geschichte in Text und Ton von Itzchak Orloff und seiner Geige. Eine Geschichte, die stellvertretend für viele jüdische Künstler- und Künstlerinnen steht, deren Leben und Werk durch den Holocaust jäh beendet wurde.

Viel Applaus für Alexander Lifland

Ein bewegender Abend. Ein informativer Abend. Viel Applaus für Alexander Lifland, der die Geige virtuos spielt und wunderbar „singen“ lässt. Und für den Pianisten Roman Salyutov, der anschaulich und mit Sachverstand den Bogen zu weiteren Komponisten jüdischer Herkunft im deutschsprachigen Musikraum des 19. und 20. Jahrhunderts schlägt: Mendelssohn-Bartholdy, Gustav Mahler, Maurice Ravel, Viktor Ullmann …

… und wieder müssen jüdische Menschen um ihr Leben fürchten

Am Ende höre ich eine Zuschauerin sagen: „Da schauen 1928 in Monaco junge, begabte jüdische Musiker und Musikerinnen, gut aufgelegt und elegant gekleidet, in die Kamera. Nur wenige haben den Holocaust überlebt. Und jetzt haben wir das Jahr 2024 und wieder müssen jüdische Menschen um ihr Leben fürchten. Ist das nicht traurig? – Es hat sich nichts geändert.“

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

KTH & Partner: Ihr Rechtsbeistand mit Expertise & Leidenschaft in Dorsten

„Wir sind recht modern“, nennt Rechtsanwalt Christian Helfenbein augenzwinkernd das Motto der Kanzlei KTH & Partner. Oft gelten Rechtsanwaltskanzleien nämlich als ziemlich konservativ. Dieses...

NEUSTE ARTIKEL

Bürgerbahnhof Dorsten feierlich eröffnet

Der Bürgerbahnhof ist feierlich eröffnet. Mit einer Feierstunde im Restaurantbereich begann die große Festwoche zur Eröffnung des frisch renovierten Gebäudes. "Ein großer Tag für die Stadt...

Intersport Kösters eröffnet am 29. Februar in Dorsten

Die Schaufenster waren in der Umbauphase mit großflächigen Sportbildern beklebt. Besucherinnen und Besucher der Mercaden® konnten den rasanten Motiven, die über weite Strecken im Untergeschoß...

Sponsorenlauf und 24-Stunden-Lauf: Training hat begonnen

Der Sponsorenlauf gegen Brustkrebs und der 24-Stunden-Lauf stehen bei vielen Sportfans in Dorsten schon fest im Kalender. Damit alle gut vorbereitet sind, ist nun ein...

Großes Benefizkonzert mit dem Bundespolizeiorchester

Am Donnerstagabend, 22. Februar, fand in der Aula der St. Ursula Realschule das lang erwartete Benefizkonzert mit dem Bundespolizeiorchester Hannover statt. Bereits zum 22. Mal...

Klick mich!