Anzeige
13.8 C
Dorsten
Donnerstag, Juni 13, 2024
Anzeige
StartStadtteileHervestNeue Gesichter im Leo bereichern das Team

Neue Gesichter im Leo bereichern das Team

Veröffentlicht am

Tobias Fimpler und Jana Efing vorm Leo in Hervest. Foto: Alexander Fichtner

Seit Anfang des Jahres 2024 gibt es frischen Wind im LEO Hervest. Zwei neue Gesichter, Jana Efing und Tobias Fimpler, verstärken das Team und bringen ihre vielfältigen Erfahrungen in die Einrichtung ein.

Das LEO in Dorsten-Hervest ist ein neues soziokulturelles Zentrum auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage Fürst Leopold. Neben offener Kinder- und Jugendarbeit bietet es Raum für lokale Vereine im Bürgerhausbereich. Der Kinder- und Jugendbereich umfasst Einrichtungen wie das Jugendcafe, Mehrzweckräume, Küche, Kreativraum und einen Werkraum. Der Außenbereich bietet Spielmöglichkeiten und Platz für Veranstaltungen.

Neue Gesichter: Tobias Fimpler und Jana Efing

Tobias Fimpler ist seit 2022 im Treffpunkt Altstadt aktiv und kein Unbekannter in Dorsten. Ursprünglich aus Dorsten stammend, wechselte er von Münster ins LEO. Vor seiner Zeit im Altstadt arbeitete er als freier Dozent und studierte Soziale Arbeit in Münster. Schon während seines Studiums absolvierte er sein Anerkennungsjahr in der Jugendarbeit in Dorsten. Sein Engagement begann bereits während der Planungen für das Leo im Rahmen des Stadtumbaus „Soziale Stadt Hervest“.

Tobias Fimpler bekannt aus dem Treffpunkt Altstadt. Foto: Alexander Fichtner

Von Stuttgart ins Ruhrgebiet

Jana Efing ist zudem Schulsozialarbeiterin an einer Dorstener Schule seit August 2023. Ihr Weg führte sie von Stuttgart ins Ruhrgebiet, motiviert durch private Gründe. Mit einem Studium in Stuttgart und Erfahrungen in der Jugendhilfe bringt sie eine breite Expertise mit. Schon in den letzten Herbstferien unterstützte sie das LEO und fand schnell ihren Platz im Team.

Positive Auswirkungen und vielversprechende Zukunft

Jana Efing am Kicker ein Vollprofi. Foto: Alexander Fichtner

Beide befinden sich derzeit noch in der Einarbeitungsphase, aber ihre Unterstützung hat bereits positive Auswirkungen. Der offene Jugendbereich und der Ferienspaß sind durch das Engagement von Efing und Fimpler personell unterstützt für dieses Jahr. Die Aussicht auf weitere Projekte für das LEO lässt auf eine vielversprechende Zukunft für die Einrichtung hoffen. Die beiden Neuzugänge bringen nicht nur frische Ideen, sondern auch eine Menge Engagement mit, um die soziale Arbeit im LEO Hervest weiter voranzutreiben

Neuer WhatsApp-Kanal

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal unter https://bit.ly/dorstenonline für aktuelle Infos. Wir bieten lokale Nachrichten, Event-Infos, Polizeimeldungen und mehr.

Unsere Empfehlung:

Gewerbegebiet Dorsten-Ost: Ein Erfolgsmodell für Handel, Handwerk und Logistik

Einige Jahrzehnte später ist es immer noch ein Beispiel für eine etablierte und gut ausgebaute Adresse für Handwerk, Handel und Dienstleistungen.Wer von der Feldmark...

NEUSTE ARTIKEL

Eva Bennemann: Beste Tennisspielerin Westfalens kommt vom TC Deuten

Deuten. Die beste Tennisspielerin Westfalens kommt vom TC Deuten: Eva Bennemann hat mit nur 16 Jahren den wichtigsten Titel im westfälischen Tennis gewonnen und damit...

Ausbildungsorchesters beim Sommerfest der Urbanus Grundschule Rhade 2024

Auftritt des Ausbildungsorchesters der Schützenkapelle Rhade beim Sommerfest der Urbanus Grundschule Rhade Am Samstag, den 22.06.2024, tritt das Ausbildungsorchester der Schützenkapelle Rhade von 11.00 bis 12.00...

Graues Gold e.V. wird 15: Ein Jubiläum mit Herz und Zukunft

Am 12. Juni 2024 war es soweit: Der Verein Graues Gold e.V. feierte sein 15-jähriges Bestehen im beliebten Restaurant Cookie's Veggies. Die Gäste, darunter Freunde,...

24-jährige Schermbeckerin nach Messerattacke auf dem Weg der Besserung

Laut Staatsanwältin gehe es der 24-jährigen Frau wieder besser. Sie schwebe nicht mehr in Lebensgefahr. Aktuell gebe es keine neuen Hinweise auf den Täter, der...

Klick mich!