Diese Woche im Kino: Elvis

In einer Kooperation mit dem Dorstener Central-Kino stellen wir jeden Mittwoch die neuen Filme im Kinoprogramm vor. Diese Woche: Elvis und The Black Phone, sowie die Angebote im Kommunalen Kino und der Anime Night.

Diese Woche lebt „Elvis“ im Dorstener Kino wieder auf. Für Horror-Fans könnte „The Black Phone“ interessant sein. Im Kommunalen Kino geht es bei „Maixabel“ um Schuld und Vergebung. Anime-Fans können sich auf „My Hero Academia“ freuen.

„Elvis“ (ab 23. Juni)

Elvis. Foto: WarnerBros.

Der Film beleuchtet das Leben und die Musik von Elvis Presley (Austin Butler) im Kontext seiner komplizierten Beziehung zu seinem rätselhaften Manager, Colonel Tom Parker (Tom Hanks). Die Geschichte befasst sich mit der über 20 Jahre andauernden komplexen Dynamik zwischen den beiden Männern – von Presleys Aufstieg bis hin zum beispiellosen Starkult um seine Person. Besonderer Fokus liegt dabei auf der sich entwickelnden kulturellen Landschaft und dem Verlust der Unschuld in Amerika. Im Mittelpunkt dieser filmischen Reise steht eine der wichtigsten und einflussreichsten Personen in Elvis’ Leben, Priscilla Presley (Olivia DeJonge).

Die Hauptrollen sprechen Austin Butler, Tom Hanks und Olivia DeJonge. Regie führte Baz Luhrmann.

„Elvis“ läuft im Dorstener Kino täglich ab Donnerstag, 23. Juni 2022, um 15 Uhr, 17 Uhr und 20 Uhr. FSK 6 Jahre.

Zu den Tickets geht es hier entlang.


„The Black Phone“ (ab 23. Juni)

Kinoplakat The Black Phone
The Black Phone. Foto: Leonine

Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder entführt wird. Niemand? Als das Telefon plötzlich klingelt und eine geheimnisvolle Stimme ihm einen wertvollen Tipp gibt, wird klar: Jemand hört ihn, und wer immer es ist, weiß genau, was Finney erwartet, wenn er es nicht schafft, aus dem Keller zu fliehen. Jede Stimme ist ein Opfer. Jede Verbindung ein Hinweis. Jeder Anruf könnte sein Leben retten. Dann klingelt es erneut …

Die Hauptrollen spielen Mason Thames, Madeleine McGraw, Jeremy Davies, James Ransone und Ethan Hawke. Regie führte Scott Derrickson.

„The Black Phone“ läuft im Dorstener Kino täglich ab Donnerstag, 23. Juni, um 18.15 und 20.30 Uhr. FSK 16 Jahre.

Zu den Tickets geht es hier entlang.


Kazé Anime Night: „My Hero Academia – Movie 3“ (am 28. Juni)

My Hero Academia – Movie 3. Foto: Kazé

Japans stärkste Helden machen sich auf den Weg in die ganze Welt, um den Drahtzieher eines Terroristenkults aufzuspüren und zur Rechenschaft zu ziehen. Die Helden werden gebraucht! Eine Stadt ist verwüstet, weil Giftgas freigesetzt wird, das die Fähigkeiten der Menschen außer Kontrolle geraten lässt. Dahinter stecken Terroristen, die alle Menschen mit angeborenen Spezialitäten vernichten wollen – auf der ganzen Welt! Die Helden teilen sich über den ganzen Globus auf, um den Anführer dingfest zu machen. Deku, Bakugo und Shoto gehören zum Team von Endeavor, das in das europäische Land Otheon reist. Leider ist das Retten der Welt nicht ganz so einfach – vor allem, wenn man plötzlich vor der Polizei von Otheon flüchten muss!

Regie führte Kenji Nagasaki.

„My Hero Academia“ läuft im Dorstener Kino im Zuge der Anime Night am 28. Juni um 18 Uhr auf Deutsch und um 20.15 Uhr auf Japanisch. FSK 12 Jahre.

Zu den Tickets für die deutsche Version geht es hier entlang. Wer den Film auf Japanisch mit Untertiteln sehen will, klickt hier.


Kommunales Kino: „Maixabel“ (am 29. Juni)

My Hero Academia – Movie 3. Foto: Piffl Medien

Elf Jahre nach der Ermordung ihres Mannes durch die baskische Terrororganisation Euskadi ta Askatasuna (ETA) trifft sich Maixabel Lasa mit einem der Attentäter, der mittlerweile im Gefängnis sitzt.

Die Hauptrollen spielen Blanca Portillo, Luis Tosar, María Cerezuela und Urko Olazabal. Regie führte Iciar Bollain.

„Maixabel“ läuft im Dorstener Kino am 29. Juni um 17.30 und 20 Uhr. FSK 12 Jahre.

Zu den Tickets geht es hier entlang.