Hundekot-Streife in Deuten und Hervest

Der Ordnungsdienst geht wieder auf Kontrollgang gegen Hundekot. Streifengänge finden in der kommenden Woche in Deuten und Hervest statt.

Hundekot-Streife
Hundebesitzer müssen die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge entsorgen. (Symbolfoto)

Um dem Dauerärgernis Hundekot zu begegnen, macht der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) an zwei Tagen in der Woche in jeweils zwei Stadtteilen Streifengänge speziell zu diesem Thema. In der kommenden Woche (27. Juni bis 3. Juli) werden die Ordnungshüter auf Hundekot-Streife die Spazierwege in Deuten und Hervest in den Blick nehmen.

Hunde gehören nicht auf den Spielplatz

Die Hundekot-Streife überprüft dabei:

  • die Pflicht, einen Kotbeutel mitzuführen (25 Euro Bußgeld im Regelfall)
  • das Verbot, Hunde auf Spielplätze mitzunehmen (40 bis 90 Euro)
  • Liegenlassen von Hundekot (100 Euro Grünanlage, 125 Euro Gehweg, 300 Euro Spielplatz)

Die genannten Bußgelder sind Regelsätze. Sie können bei Uneinsichtigkeit oder Wiederholung auch höher ausfallen.

Weitere Kontrollen der Hundekot-Streife sind natürlich jederzeit im gesamten Stadtgebiet möglich.